Top Aktuell

Prev Next

Verkehrsbetriebe unterstützen Neugestaltung der Autismus-Ambulanz des Dresdner Uniklinikums

Verkehrsbetriebe unterstützen Neugestaltung der Autismus-Ambulanz des Dresdner Uniklinikums

Dr. Katja Albertowski, Leiterin der Autismus-Ambulanz, zeigt Mathilda den originalen Fahrkartenentwerter, den das DVB-Team auf der Spieltafel montiert hat. Holger Ostermeyer Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden Dank der Kreativität und tatkräftigen Unterstützung der Dresdner Verkehrsbetriebe sowie weiterer Förderer können sich die Patienten der Autismus-Ambulanz der Klinik für Kinde...

Read more

Internationales Studienprogramm: Ev. Hochschule und Hochschule für Gesundheit in Bochum schließen Kooperationsvertrag

Internationales Studienprogramm: Ev. Hochschule und Hochschule für Gesundheit in Bochum schließen Kooperationsvertrag

Drei internationale Studierende, die im Jahr 2019 am ISP an der Evangelischen Hochschule teilnahmen. (Foto vor Corona) Julia Gottschick Evangelische Hochschule RWL „Ein Gewinn für alle“: Die Evangelische Hochschule Rheinland-Westfalen- Lippe (EvH RWL) und die Hochschule für Gesundheit (hsg Bochum) führen seit 2017 ihr Internationales Studienprogramm gemeinsam durch. Nun haben sie ihre Zusamme...

Read more

Kinderrechte ins Grundgesetz: Koalition einigt sich auf einen Regierungsentwurf – Opposition muss zustimmen

Kinderrechte ins Grundgesetz: Koalition einigt sich auf einen Regierungsentwurf – Opposition muss zustimmen

Roadshow für Kinderrechte des Familienministeriums Laut Koalitionsvertrag sollen die Kinderrechte im Grundgesetz verankert werden. Dies soll mit einer „starken Formulierung“ erfolgen, in der das „Kindeswohl in den Vordergrund“ gestellt wird. Diese „starke Formulierung“ liegt jetzt vor. Die Koalition hat sich auf eine Formulierung geeinigt, der Referentenentwurf wurde zum Regierungsentwurf. ...

Read more

Einfach reinschauen

Einfach reinschauen

Zuchtkristall aus dem Bereich Werkstoffwissenschaften der EAH Jena (Fachbereich SciTec) Foto: Erik Hartmann Den traditionellen Tag der Werkstofftechnik der EAH Jena gibt es auch in diesem Jahr – digital. Alle Interessierten sind am 4. Februar ab 15 Uhr zum Online-Nachmittag herzlich eingeladen. Für eine Teilnahme bittet die Hochschule um eine Anmeldung per E-Mail an Herrn Hartmann (<erik....

Read more

Alice Salomon Poetik Preis 2021: Lioba Happel ausgezeichnet

Alice Salomon Poetik Preis 2021: Lioba Happel ausgezeichnet

Autorin Lioba Happel beim Alice Salomon Poetik Preis 2021 Michael Schaaf ASH Berlin Verleihung des Berliner Literaturpreises mit Lesung, politischen Gästen und Neujahrsrede jetzt online Der Alice Salomon Poetik Preis 2021 geht an Lioba Happel. Die Auszeichnung wurde im Rahmen des virtuellen Neujahrsempfangs der Hochschule am 16. Januar 2021 verliehen. Die komplette Veranstaltung kann ab sofo...

Read more

Prof. Birgit Liss in ihrem Labor  Foto: Sascha Baumann I all4foto
Prof. Birgit Liss in ihrem Labor Foto: Sascha Baumann I all4foto

Vom 30. September bis zum 2. Oktober tagen mehr als 600
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt an der
Universität Ulm. Bei der Internationalen Jahrestagung der Deutschen
Physiologischen Gesellschaft (DPG) geht es nicht nur um den
wissenschaftlichen Austausch rund um dieses vielfältige Fachgebiet. Auf
dem Programm steht auch ein öffentlicher Vortrag des Kriminalbiologen Dr.
Mark Benecke. Der als „Herr der Maden“ bekannte Wissenschaftler spricht
über „Physiologie in der Forensik: Leben nach dem Todeseintritt“.
Angeboten werden zudem Physiologie-Vorträge, die sich speziell an
Schülerinnen und Schüler richten.

Mehr als 600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus der ganzen Welt
werden zur Jahrestagung der Deutschen Physiologischen Gesellschaft (DPG)
in Ulm erwartet. Der Kongress findet vom 30. September bis zum 2. Oktober
an der Universität Ulm statt. Organisiert wird die von der Deutschen
Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Konferenz von Professorin Birgit
Liss, Leiterin des Instituts für Angewandte Physiologie an der Universität
Ulm. Zu den Mitveranstaltern gehören in diesem Jahr die physiologischen
Fachgesellschaften aus Österreich und der Schweiz.

Das Tagungsprogramm wie auch das Fachgebiet haben es in sich: geht es doch
um die Geheimnisse des Lebens und um sämtliche Vorgänge in Zellen, Geweben
und Organen. Neben den Hauptvorträgen, Workshops, Didaktik-Kursen und
Poster-Ausstellungen, die sich an das wissenschaftliche Publikum richten,
gibt es Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler sowie einen Vortrag
für „jedermann“, der sich an interessierte Laien wendet. Beide Angebote
sind kostenlos. Den öffentlichen Vortrag hält der Kriminalbiologe Dr. Mark
Benecke. Der Spezialist für forensische Entomologie, auch als „Herr der
Maden“ bekannt, spricht über „Physiologie in der Forensik: Leben nach dem
Todeseintritt“ (Dienstag 16:00 Uhr, H 4/5). Dabei geht es um die
Wechselwirkungen zwischen Bakterien, Insekten und der Umwelt in Leichen.
Zuckerstückchen, die durch den Dünndarm reisen, beziehungsweise der
Glukosetransport, stehen im Mittelpunkt einer der beiden Schülervorträge,
die von der wissenschaftlichen Nachwuchsorganisation „Young Physiologists“
organisiert werden. Der zweite Schülervortrag im Anschluss widmet sich der
Rolle von Stammzellen bei der Behandlung von Herzerkrankungen (Dienstag
14:30 Uhr, H 11).

„Neben dem Austausch der neuesten Forschungsergebnisse unter Kollegen ist
es uns wichtig, auch der Öffentlichkeit Einblicke in unsere
wissenschaftliche Arbeit zu geben, und zu zeigen, wie interessant und
relevant die Themen sind, mit denen wir uns befassen“, so Professorin
Birgit Liss, Gastgeberin der Tagung. Die Physiologie widmet sich den
allgemeinen, also „normalen“ Vorgängen des Lebens im Grenzbereich zwischen
den Naturwissenschaften und der Medizin. Dabei geht es um das
Zusammenwirken aller physikalischen und biochemischen Prozesse im gesamten
Organismus, von der Zell- und Organ-Ebene bis zum Menschen. Im Fokus der
Pathophysiologie und der Klinischen Physiologie stehen die krankhaften
Veränderungen in diesen Systemen. Entsprechend vielfältig ist das Programm
der Tagung: die Themen reichen vom intrazellulären Transport zur
synaptischen Signalübertragung, von der Niere über die Lunge zum Gehirn.
Neben Fragen aus der allgemeinen Physiologie zur Motorik, Sensorik und
Kognition geht es auch um klinische und pathophysiologische Aspekte rund
um Herz-Kreislauf-Krankheiten, neurodegenerative Erkrankungen und
Fehlfunktionen anderer Organe. Für die wissenschaftlichen Hauptvorträge
konnten die Veranstalter weltweit führende Forscherinnen und Forscher
gewinnen (Ashcroft, Deisseroth, Jentsch, Lipscombe).

Text und Medienkontakt: Andrea Weber-Tuckermann

Regional

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
Prev Next

Stadt Bochum Infos:Dringende Arbeiten aufder Rottstraße

Die Fahrbahn der Rottstraße zwischen Alleestraße und Annastraße weist erhebliche Mängel auf, die ab Dienstag, 2. März, durch eine Not-Maßnahme beseitigt werden. In diesem Abschnitt ist die Rottstraße ...

Read more

Stadt Duisburg Infos:Lokales Bündnis für Familie von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey als „Bündnis des Monats März“ ausgezeichnet.

Das Lokale Bündnis für Familie in Duisburg wurde von Bundesfamilienministerin Franziska Giffey als „Bündnis des Monats März“ ausgezeichnet. Überzeugen kann das Bündnis vor allem mit einer Dreier-Führu...

Read more

POL-BO: Graffiti-Schmierereien in Witten - Tatverdächtiger festgenommen.

Witten (ots) Polizeibeamte haben am späten Sonntagabend, 28. Februar, nach Graffiti-Schmierereien in Witten-Bommern einen Tatverdächtigen festgenommen. Im Rahmen ihrer Streife wurden die Polizisten g...

Read more

Stadt Bochum Infos:VHS präsentiert Aquarell-Kurs im Online-Format

Die Volkshochschule (VHS) bietet ab dem 13. April den Online-Kurs „Das Aquarell, gar nicht so schwer“ an. An acht Terminen jeweils dienstags von 16 bis 18.15 Uhr erfahren Interessierte, wie einfach di...

Read more

Weitere Nachrichten

01-03-2021
HIIG und Knowledge Unlatched erhalten Förderung durch BMBF

Nachhaltige Zeitschriftenfinanzierung durch konsortiale Unterstützungsstrukturen in kleinen und interdisziplinären Fachzusammenhängen“ (Scholar-led+) Im Verbundprojekt arbeiten das Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) und Knowledge Unlatched (KU) gemeinsam daran, die Publikationssituation von verlagsunabhängigen, gebührenfreien Open-Access-Zeitschriften durch eine konsortiale Unterstützungsstruktur zu verbessern. Der thematische Fokus liegt auf...

Read more
01-03-2021
Mobilitätskultur im Blick

Land fördert „Reallabore“, darunter das zivilgesell-schaftliche Mobilitätskultur-Projekt der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) - NÜRTINGEN. (hfwu). Die in Baden-Württemberg entwickelten Reallabore sind ein gemeinsames Experimentierfeld von Gesellschaft, Politik und Wissenschaft. Im Mittelpunk steht die Entwicklung von nachhaltigen Lösungen für den Klimaschutz. Das Land fördert das...

Read more
01-03-2021
Merkel: DBU ist eine entscheidende Impulsgeberin für nachhaltiges Leben und Wirtschaften 30 Jahre Deutsche Bundesstiftung Umwelt - Festakt

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Förderarbeit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit Sitz in Osnabrück als „erheblichen“ Beitrag zu mehr Umwelt- und Naturschutz und dessen „unverzichtbaren Teil des Transformationsprozesses“ gewürdigt. In einem Grußwort während eines digitalen Festakts zum 30-jährigen Bestehen der DBU sagte die Kanzlerin heute (Montag): „Die...

Read more