Selfie kein Trend in DeutschlandSelfies gehen um die Welt: ob allein, mit Freunden, aus dem Urlaub, mit selbstgekochtem Essen oder beim Sport. Aber: Deutschland macht den Trend nicht mit - wir sind keine Selfie-Nation. Das ergab eine repräsentative TNS Emnid-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift JOY (1.005 Befragte).

Rund 68 Prozent der Befragten gaben an, dass sie nie Fotos von sich selbst machen. Bei den 14- bis 29-Jährigen sieht es allerdings anders aus: Rund 70 Prozent sind Selfie-Fans. Ann Thorer, Chefredakteurin JOY, begleitet die junge Zielgruppe seit Jahren und weiß, warum sie so viel Spaß an Selfies hat: "Jeder Like ist wie ein Kompliment - nur eben online. Mit einem Selfie von der coolen Party, aus dem hippen Urlaubsort oder der angesagten Szenebar zeige ich all meinen digitalen Freunden, wie toll mein Leben ist. We like!"

Selfies mit Freunden und aus dem Urlaub am beliebtesten Wer Selfies macht, macht diese am häufigsten mit einem Freund oder einer Freundin - besonders Frauen sind nicht gern allein Fotos. Angeber-Schnappschüsse aus dem Urlaub landen auf Platz zwei. Weit abgeschlagen sind Food-Selfies und Sport-Selfies, auf denen man sich selbst in bester Pose beim Schwitzen zeigt. Bei den Sport-Selfies liegen die Männer hingegen deutlich vorn. Auch regional gibt es unterschiedliche Selfie-Vorlieben: Die Nordrhein-Westfalen und auch die Bayern knipsen sich sehr viel öfter beim Sport als andere.

Quelle: JOY / Bild: Patrik Nygren (CC BY-SA 2.0)