Regional

Witten (ots) Zivilpolizisten des Einsatztrupps haben am frühen Samstagmorgen, 19. September, vier Jugendliche gestoppt, die mit einem Elektrorollstuhl durch Witten fuhren.

Gegen 0.30 Uhr bemerkten die Beamten die vier Jugendlichen, die mit dem Rollstuhl gerade aus dem Marderweg kommend den Hüllbergweg kreuzten. Drei von ihnen saßen auf dem Gefährt, einer lief daneben. Als einer von ihnen den zivilen Streifenwagen erkannte, stieß er einen Schrei des Entsetzens aus, woraufhin alle in Richtung eines Garagenhofs rannten.

Wenig später trafen die Polizisten einen der Jugendlichen - einen 15-jährigen Wittener - an und nahmen ihn mit zur Wache. Nach Abklärung des Sachverhalts wurde er gegen 1 Uhr seinen Erziehungsberechtigten übergeben.

Der elektrische Rollstuhl ist als gestohlen gemeldet. Die Beamten stellten ihn sicher.