Regional

Polizeidirektor Andreas Morbach ist neuer Leiter der Polizeiinspektion Gelsenkirchen. Foto: Polizei Gelsenkirchen, Thomas Nowaczyk
Polizeidirektor Andreas Morbach ist neuer Leiter der Polizeiinspektion Gelsenkirchen. Foto: Polizei Gelsenkirchen, Thomas Nowaczyk

Gelsenkirchen (ots) Im Leben von Polizeibeamten gibt es immer wieder neue Aufgaben, denen sie sich stellen müssen. Gleich zwei wichtige Stellen bei der Polizei Gelsenkirchen sind nun neu besetzt. Seit dem 1. Oktober 2020 ist Polizeirätin Jessica Bouska neue Leiterin der Direktion Verkehr. Sie folgt auf Polizeioberrätin Nina Fischer, die zum Polizeipräsidium nach Bochum gewechselt ist. Frau Bouska ist 41 Jahre alt und seit 1998 Polizeibeamtin. Sie hat im mittleren Dienst begonnen und während ihrer Tätigkeiten im Wach- und Wechseldienst verschiedenste Aufgaben wahrgenommen. Dabei hat sie unter anderem auch schon in Gelsenkirchen Dienst versehen. Nach Ihrem Studium zum höheren Dienst freut sie sich nun auf ihre neue Aufgabe hier in Gelsenkirchen. Als Leiterin der Direktion Verkehr ist Frau Bouska Dienstvorgesetzte von mehreren Dutzend Beamtinnen und Beamten, die sich beispielsweise um die regelmäßige Kontrolle des fließenden Verkehrs kümmern, das Verkehrsgeschehen bei Großereignissen beobachten und lenken oder in Kindergärten und Schulen präventiv für die Verkehrssicherheit arbeiten. Ebenfalls am 1. Oktober hat Polizeidirektor Andreas Morbach seine Tätigkeit als neuer Leiter der Polizeiinspektion Gelsenkirchen aufgenommen. Der 56-Jährige wechselt vom Polizeipräsidium Essen nach Gelsenkirchen. Herr Morbach ist Nachfolger von Polizeidirektor Jürgen Fix, der Ende September in den wohlverdienten Ruhestand gegangen ist. Neben der Verantwortung für alle Beamtinnen und Beamten, die in Gelsenkirchen im Wach- und Wechseldienst tätig sind, wird Herr Morbach in Zukunft bei Großeinsätzen, wie beispielsweise Fußballspielen oder sonstigen Großereignissen, als Polizeiführer fungieren. Der erfahrene Polizist, der bereits viele verschiedene Tätigkeiten im In-und Ausland wahrgenommen hat, freut sich auch darauf, dass Einsatzgeschehen rund um die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft zu planen. Erfahrung in solchen Dingen bringt der in Essen wohnende neue Inspektionsleiter mit, da er schon die Einsätze rund um die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 begleitet hat, damals aber noch als Mitarbeiter beim Landeskriminalamt.