Regional

Herne (ots) Vier Verletzte, 18.000 Euro Schaden und eine Strafanzeige sind die Bilanz eines Abbiegeunfalls in Herne-Bickern am Mittwoch, 13. Januar. Einer der Fahrer stand zum Unfallzeitpunkt unter Drogeneinfluss.

Gegen 22.20 Uhr befuhr ein 18-jähriger Herner die Emscherstraße in Richtung Röhlinghausen. An der Kreuzung bog er nach bisherigem Kenntnisstand nach links auf die Wilhelmstraße ab. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 48-jährigen Herners. Dieser war auf der Wilhelmstraße in Richtung Gelsenkirchen unterwegs.

Beide Fahrer sowie deren Beifahrer, eine 17-jährige Hernerin und ein 28-jähriger Hertener, wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Den entstandenen Schaden schätzten die Beamten auf 18.000 Euro. Auf Nachfrage der Beamten gab der 18-Jährige an, regelmäßig Drogen zu konsumieren. Ein freiwilliger Drogenvortest verlief positiv. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Die Beamten stellten den Führerschein des Herners sicher.

Das Verkehrskommissariat hat nun die Ermittlungen aufgenommen.