Regional

Gelsenkirchen (ots) Ein Zeuge hat am Freitagabend, 19. Februar 2021, mutmaßliche Einbrecher auf einer Baustelle in Resse beobachtet und die Polizei alarmiert. Der 52-jährige Gelsenkirchener war gegen 19.50 Uhr auf einem Fußweg nahe der Straße Im Waldquartier unterwegs, als er Bewegungen auf einer Baustelle feststellte. Er nahm seine Taschenlampe und leuchtete in Richtung der Baustelle. Daraufhin rannten zwei Personen in Richtung der Westerholter Straße weg. An der Straße selbst bemerkte der Gelsenkirchener einen geparkten Transporter mit ausländischen Kennzeichen. Als der 52-Jährige in den Wagen leuchtete, entdeckte er eine Person, die versuchte, sich vor ihm zu verstecken. Die alarmierten Polizeibeamten sicherten auf der Baustelle Einbruchsspuren an Baucontainern und nahmen den 25-Jährigen ohne festen Wohnsitz in Deutschland aus dem Transporter vorläufig fest. Als zwei andere männlichen Personen kurze Zeit später den Transporter abholen wollten, wurden sie von Polizeibeamten bereits erwartet. Die Polizisten nahmen einen 37-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland und seinen 38-jähriger Begleiter aus Bochum vorläufig fest und brachten sie ins Gewahrsam. Den Transporter stellten die Beamten sicher. Die Ermittlungen dauern an.