Regional

Die Jury des Vorlesewettbewerbs 2021

In diesem Jahr gewann Sophia Theocharidis von der Hildegardis-Schule den renommierten Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen. Sie konnte die Jury mit einer Textstelle aus dem von ihr gewählten Buch „Eine Prise Magie“ von Michelle Harrison überzeugen. Alle 15 teilnehmenden Kinder erhalten eine Urkunde und einen Buchpreis. Sophia Theocharidis erhält ein zusätzliches Buchgeschenk, eine Stadtsieger-Urkunde sowie einen Gutschein für einen kostenlosen Stadtbücherei-Ausweis und darf beim nachfolgenden Bezirksentscheid antreten.

 

Der Stadtentscheid Bochum der 62. Runde des Vorlesewettbewerbs fand am Dienstag, 23. Februar, in der Zentralbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum statt. Diesmal waren die Teilnehmenden nicht persönlich anwesend. Die 15 Schulsiegerinnen und -sieger der Bochumer Gymnasien, Realschulen, Gesamtschulen und Förderschulen konnten ihren Vorlesebeitrag bis Mitte Februar aufzeichnen und über das Video-Portal des Wettbewerbs hochladen.

 

Kathrin Schimpke, die Leiterin der Kinder- und Jugendbücherei, präsentierte vor Ort die eingereichten Videobeiträge. Die fünfköpfige Jury bewertete Lesetechnik, Textgestaltung und Textstellenauswahl: Vorjahressiegerin Jördis Overlöper, Dr. Wolfgang Brauneck vom Verein „Mentor – die Leselernhelfer e.V.“ in Bochum, der Buchhändler Nils Janssen von der Buchhandlung Janssen, die Bochumer Kinderbuchautorin Andrea Behnke und die Medienpädagogin Sina Kirchhoff, eine Mitarbeiterin der Stadtbücherei.

 

Der traditionsreiche Vorlesewettbewerb wird seit 1959 von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Der Vorlesewettbewerb ist einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands.

 

Aktuelles zum 62. Vorlesewettbewerbs sowie alle Infos, Termine und Teilnehmerschulen sind auf der Internetseite www.vorlesewettbewerb.de zu finden.