Regional

Corona-Schutzimpfungen in Ruhrort
Corona-Schutzimpfungen in Ruhrort

Die Stadt Duisburg setzt die Impfungen mit dem Sonderkontingent des Einmal-Impfstoffes von Johnson&Johnson fort. Die zunächst letzte Aktion wird am Freitag, 11. Juni, von 10 bis 18 Uhr im Stadtteil Ruhrort an der Friedrich-Ebert-Straße 12, wo sich aktuell auch das städtische Testzentrum befindet, durchgeführt.  

 

Vor Ort wird das Testzentrum genutzt und zusätzlich ein mobiles Impfzentrum aufgebaut, in dem sich alle Menschen in den nachstehenden Stadtteilen (Postleitzahlenbereichen) kostenlos, freiwillig und ohne Termin impfen lassen können. Als Nachweis reicht ein Ausweisdokument mit einer Wohnadresse im Postleitzahlenbereich 47119, 47137, 47138 und 47139. Empfohlen wird zudem die Mitnahme des Impfausweises.

 

Mit dem vorhandenen Sonderkontingent können noch rund 800 Impfungen erfolgen. Die Impfungen nimmt ein Team, bestehend aus acht Medizinern vor.    

 

Sprachmittler des Kommunalen Integrationszentrums sind wieder mit dabei und werden bei der Aufklärung helfen und die Menschen bei Bedarf in ihren Herkunftssprachen unterstützen.