Nachtjagd
Nachtjagd

In der Nacht auf die Jagd zu gehen, ist für viele Jägerinnen und Jäger nichts Neues mehr. Gerade im Hinblick auf die Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) ist das zur Notwendigkeit geworden. Wie dazu die rechtliche Situation in den einzelnen Bundesländern ist und welche Nachtsichtgeräte sich bewähren, hat Jagderleben, eine Marke von dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag, in seinem digitalen Sonderheft „Nachtjagd“ zusammengestellt.Nicht zuletzt der Ausbruch der ASP sorgte dafür, dass mehr und mehr Bundesländer die Verwendung von Nachtsicht- und Wärmebildtechnik bei der Jagd zulassen und zahlreiche Jäger mittlerweile darauf zurückgreifen. Dennoch ist die rechtliche Situation in Deutschland dabei alles andere als übersichtlich. Daher macht sich der Deutsche Jagdverband dafür stark, dass ein Flickenteppich von Vorschriften und Zuständigkeiten verhindert wird. Er fordert: "Der Einsatz von Nachtzieltechnik (Vor- und Aufsatzgeräte) sollte bundesweit mit Infrarot-Aufheller für die Jagd auf Schwarzwild möglich sein". Wie Philipp Eisele, Verlagsbereichsleiter Jagd, hervorhebt, „wollen wir mit unserem Sonderheft mehr Licht in das Thema bringen und den Jägerinnen und Jäger eine wertvolle Hilfestellung bieten“.

Das Sonderheft "Nachtjagd" gibt einen umfangreichen Überblick über das gesamte Thema der Nachtjagd. So werden biologische Besonderheiten beim Menschen aber auch Wildtier genauso behandelt, wie die unterschiedlichen Möglichkeiten der Jagd bei Dunkelheit. „Nachtjagd“ stellt die verschiedenen Typen von Nachtsichtgeräten sowie ihr Einsatzspektrum vor und liefert einen Wegweiser zur jeweils aktuellen Rechtslage in den einzelnen Bundesländern. Zahlreiche Technikmodelle werden beschrieben und verglichen. Auch geben Jagdpraktiker Einblick in ihre Erfahrungen mit der Nachtjagd. Nicht immer müssen die neusten technischen Errungenschaften dabei zum Einsatz kommen. Dort, wo sie zum Beispiel noch nicht erlaubt sind, führen auch andere Wege zum Erfolg, wie das Sonderheft beschreibt. Ergänzt werden die zahlreichen Informationen im Sonderheft um anschauliche Videos und Bildergalerien und werden dadurch zum „Jagderlebnis“.

Die digitale Zeitschrift richtet sich an alle Jägerinnen und Jäger, die sich für die Thematik der Nachtjagd interessieren, kurz vor dem Kauf eines Nachtsicht- oder Wärmebildgerätes stehen oder bereits eines besitzen. Damit der Leser laufend auf die vielfältigen Informationen zurückgreifen kann, aber auch, um das Heft immer aktuell halten zu können, wurde das Sonderheft Nachtjagd als reines digitales Produkt veröffentlicht. Das Sonderheft Nachtjagd kann im dlv-Shop zum Preis von 7,50 Euro (incl. MwSt.) bezogen werden.

Über Jagderleben
Jagderleben.de ist das reichweitenstärkste Onlinemedium im deutschsprachigen Jagdbereich. Neben aktuellen, täglichen Nachrichten rund um Jagd, Jägerschaft und Natur können Interessierte auf eine umfangreiche Sammlung an Fachbeiträgen zurückgreifen. Ein standortgenauer Mondlichtindex sowie Wettervorhersage ermöglichen eine optimale Jagdplanung. Ein Kleinanzeigenteil sowie verschiedene multimediale Inhalte runden das Angebot ab.

Über Deutscher Landwirtschaftsverlag GmbH
dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag gehört zu den Top-10 Fachverlagen in Deutschland. Rund 400 Mitarbeiter erwirtschaften mit mehr als 40 Print- und Online-Medien zu Land- und Forstwirtschaft, Jagd und Landleben über 80 Mio. Euro Umsatz im Jahr. Damit ist dlv europaweit eines der erfolgreichsten Medienhäuser rund um die Themen Landwirtschaft und Natur. Das medienübergreifende Portfolio reicht von Fachzeitschriften und Special Interest Magazinen über Online-Portale, Online-Shops und mobile Apps bis hin zu Veranstaltungen und Marktforschung. Über das internationale Partner-Netzwerk ist dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag unter dem Motto „think global, act local“ in insgesamt 20 Ländern Europas aktiv.