Auto/Motor

EnaBle-Projekt: Wasserstoffelektrische Antriebe für die Luftfahrt - Uni Ulm erhält 1,8 Mio. Euro

Der neu entwickelte hybride Gesamtantriebsstrang soll an der Universität Ulm in der Testanlage mit klimatisierter Unterdruckkammer (Im Bild) getestet werden Elvira Eberhardt Universität Ulm

Das hybridelektrische Fliegen effizienter, sicherer und damit kommerziell
nutzbar machen: So lautet das Ziel des Forschungsverbunds EnaBle, der vom
Bundesministerium für Wirtschaft und Energie mit insgesamt 8 Millionen
Euro gefördert wird. Dabei geht es um die Weiterentwicklung und
Optimierung eines hochinnovativen Hybridantriebssystems für den
Flugverkehr, das Brennstoffzellen und Batteriesysteme vereint. Herzstück
ist ein elektrisches 250 kW Antriebsstrangmodul, bei dem Druckluft-
gespeiste Brennstoffzellen zum Einsatz kommen. Beteiligt an dem...

Praktische Tipps für die schulische Radverkehrsausbildung

Das Radfahren soll im Schulalltag weiter ausgebaut werden. Foto: TU Chemnitz/Jacob Müller

Professur BWL – Betriebliche Umweltökonomie und Nachhaltigkeit der TU
Chemnitz gibt Empfehlungen für die Gestaltung von Unterrichtseinheiten
rund um das Fahrrad – Lehr- und Lernmaterialien können angefordert werden

Im Projekt „RADerFAHREN“, das an der Professur BWL – Betriebliche
Umweltökonomie und Nachhaltigkeit (Leitung: Prof. Dr. Marlen Gabriele
Arnold) der Technischen Universität Chemnitz durchgeführt wird, liegt ein
Schwerpunkt auf der Wissensvermittlung und Bewusstseinsbildung bezüglich
Fahrradmobilität sowie Umwelt-, Gesundheits- und Verkehrserziehung bei
Schülerinnen und Schülern an Chemnitzer Grund- und weiterführenden
Schulen...

lles bewegt! – Canzler & Kalmbach reden über Mobilität

Moderationsduo Weert Canzler und Karena Kalmbach Berlin-Event-Foto Futurium

Wie können wir Mobilität in Zukunft nachhaltiger und gerechter gestalten?
Mit dieser Frage startet eine neue Gesprächsreihe des Futuriums. Gemeinsam
mit seinen Gästen geht das Moderationsduo Canzler & Kalmbach in der
Youtube-Serie auf die Suche nach der Mobilität von morgen. Die erste Folge
erscheint am 28. Juli 2021 um 17:30 Uhr.

„Mobilität ist ein fester Bestandteil unseres Alltags. Viele Aktivitäten
und Lebensentwürfe sind ohne Mobilität nur schwer vorstellbar“, erklärt
Karena Kalmbach, Leiterin der Stabsstelle Strategie und Inhalte im
Futurium. Die Expertin für Umwelt- und Technikgeschichte übernimmt –
gemeinsam mit dem Mobilitätsforscher Weert...

KIT: Synthetische Kraftstoffe: Containeranlage am KIT im gekoppelten Betrieb erfolgreich

Bis zu 200 Liter synthetisches Kraftstoffgemisch pro Tag produziert die Containeranlage im Energy Lab 2.0 (Foto: Amadeus Bramsiepe, KIT)

Der Einsatz synthetischer Kraftstoffe könnte zukünftig
Treibhausgasemissionen von Flugreisen und Schwertransporten minimieren.
Mit einer Power-to-Liquid Anlage von INERATEC, die das Karlsruher Institut
für Technologie (KIT) gemeinsam mit dem Spin-off am Energy Lab 2.0
betreibt, rückt das in greifbare Nähe. Die modulare Anlage ist in einem
Container untergebracht und soll nun von der Ausgründung in Serie
gefertigt werden

Der Einsatz synthetischer Kraftstoffe könnte zukünftig
Treibhausgasemissionen von Flugreisen und Schwertransporten minimieren.
Mit einer Power-to-Liquid Anlage von INERATEC, die das...