Gesundheit

Parkinson: Neues Netzwerk bündelt Akteure für bessere Patientenversorgung in Ostsachsen

Der am 23. Januar vom sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer
in Hoyerswerda übergebene Förderbescheid in Höhe von 6,8 Millionen Euro
markiert den offiziellen Start für dasParkinsonNetzwerk Ostsachsen
(PANOS). Das seit mehreren Jahren vorbereitete Projekt hat das Ziel, die
deutlichen Defizite zu beseitigen, die bei der Versorgung von Menschen mit
Parkinson im ländlichen Raum bestehen. An PANOS beteiligt sind unter
anderem eine Selbsthilfeorganisation, niedergelassene Ärzte, die
Kassenärztliche Vereinigung, Krankenkassen, wissenschaftliche
Institutionen und Kliniken – darunter als einer der Initiatoren dieses
Projekts das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden.

Ziel ist es, durch ein digital unterstütztes...

BZgA empfiehlt: Jetzt gegen Influenza impfen lassen - Neue Kurzfilme über Grippeimpfung

In Deutschland erkranken je nach Verlauf der Grippesaison jährlich
zwischen zwei und vierzehn Millionen Menschen an einer Grippe (Influenza).
Dabei sind vor allem ältere Menschen stark betroffen, insbesondere von
schweren Verläufen der Erkrankung, die mitunter tödlich enden können. Die
wichtigste Maßnahme zum Schutz vor Influenza bietet die
Grippeschutzimpfung. Noch ist die Grippesaison nicht vorbei und es nicht
zu spät, sich impfen zu lassen. Wann und warum eine Impfung gegen Grippe
sinnvoll ist, erklären zwei neue Kurzfilme, die von der Bundeszentrale für
gesundheitliche Aufklärung (BZgA) in Zusammenarbeit mit dem Robert Koch-
Institut (RKI) erstellt wurden.

Dr. med. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA, betont: „Die echte Virusgrippe...

Dresdner Forscher entdecken Mechanismus bei aggressivem Krebs

Enzym blockiert Wächterfunktion gegen unkontrollierte Zellteilung

Wissenschaftler des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus Dresden im
Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen Dresden (NCT/UCC) haben gemeinsam
mit einem internationalen Forscherteam in Laborversuchen einen bislang
unbekannten Überlebensmechanismus im Zellkern besonders aggressiver
Tumorzellen entschlüsselt. Eine wichtige Rolle hierbei spielt das
proteinspaltende Enzym Caspase 8, das sich ausschließlich bei aggressiven
Krebszellen im Zellkern anreichert. Ließe sich das Enzym an dieser Stelle
chemisch hemmen, wäre es denkbar, verschiedene Krebserkrankungen auch in
fortgeschrittenen Stadien wirkungsvoll zu bekämpfen.

Die Aufdeckung des Mechanismus bietet daher einen...

DSG: Schlaganfall – und dann?! Mit Cholesterinsenkern erneutem Hirninfarkt effektiv vorbeugen

Wer bereits einen Schlaganfall erlitten hat, kann das Risiko für einen
weiteren Hirninfarkt durch eine lipidsenkende Therapie mit Statinen
nachweislich reduzieren. Experten der Deutschen Schlaganfall-Gesellschaft
(DSG) empfehlen die regelmäßige Einnahme der Cholesterinsenker zur
Sekundärprävention. Doch wie weit sollte der Cholesterinwert abgesenkt
werden?

Dazu fehlten bisher aussagekräftige Erkenntnisse. Eine aktuelle Studie aus
dem „New England Journal of Medicine (NEJM)“ schließt diese Lücke:
Demzufolge sollte der LDL-Cholesterinwert bei Patienten mit Hirninfarkten
oder kurzen Durchblutungsstörungen des Gehirns, sogenannten TIAs, und
gleichzeitiger Atherosklerose der hirnversorgenden Arterien auf unter
70mg/dl herabgesenkt werden....