Gesundheit

Herzmonat November: Alles über das schwache Herz

Walter und sein schwaches Herz: Ein neues Erklärvideo über Möglichkeiten der Telemedizin (Abb. HDZ NRW).

•       Was Betroffene tun können
•       Behandlungsstrategien im Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad
Oeynhausen
•       Neu: Ein Film erklärt die telemedizinische Versorgung

Die Volkskrankheit Herzschwäche (Herzinsuffizienz) steht im Mittelpunkt
der diesjährigen bundesweiten Herzwochen. „Das schwache Herz ist
keineswegs eine normale Alterserscheinung“, warnt Prof. Dr. Jan Gummert,
Ärztlicher Direktor des Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW), Bad
Oeynhausen, und Vorstandsmitglied der Deutschen Herzstiftung. Deshalb sei
frühzeitiges Handeln gefordert.

Eine allmählich nachlassende Leistungsfähigkeit, Atemnot oder geschwollene
...

Wir werden nicht einfach etwas durchwinken“

Zwei Mitglieder der Ständigen Impfkommission kommen aus Erlangen und
entscheiden mit über die bundesweite COVID-19-Impfstrategie – Impfstart
„wahrscheinlich Anfang 2021“

In der Berufungsperiode von 2020 bis 2023 hat die Ständige Impfkommission
(STIKO) am Robert-Koch-Institut 18 Mitglieder – zwei von ihnen kommen aus
dem Universitätsklinikum Erlangen der Friedrich-Alexander-Universität
Erlangen-Nürnberg (FAU): Prof. Dr. Christian Bogdan, Direktor des
Mikrobiologischen Instituts – Klinische Mikrobiologie, Immunologie und
Hygiene, und Prof. Dr. Klaus Überla, Direktor des Virologischen Instituts
– Klinische und Molekulare Virologie. In der STIKO arbeiten die beiden
Erlanger Wissenschaftler mit an einer COVID-19-Impfstrategie für
...

Herzschwäche-Therapie: Kann Digitalis die Kraft des Herzens erhöhen?

Die Projektleiter der DIGIT-HF-Studie Prof. Dr. Udo Bavendiek (ganz l.) und Prof. Dr. Johann Bauersachs (ganz r.) von der Klinik für Kardiologie und Angiologie der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) im Gespräch mit einem Patienten. Foto: Tom Figiel/MHH MHH

DIGIT-HF Studie prüft Nutzen des Herzglykosids Digitoxin für besseres
Leben von Patienten mit fortgeschrittener Herzinsuffizienz.
In Deutschland leiden bis zu vier Millionen Menschen an einer chronischen
Herzinsuffizienz. Trotz beachtlicher Fortschritte in Prävention und
Therapie ist die Herzschwäche immer noch einer der Hauptgründe für
Krankenhausaufenthalte und eine der häufigsten Todesursachen. Ob Patienten
mit Herzinsuffizienz, die zusätzlich zur Standardtherapie das...

Private Pflegeleistung stärker würdigen

Der BDH Bundesverband Rehabilitation e.V. mahnt stärkere finanzielle Unterstützung für pflegende Angehörige an. Sie stünden während der Corona-Krise unter wachsendem finanziellen wie psychischen Druck, so Verbandsvorsitzende Ilse Müller:

 

„Grundsätzlich hat sich an der Feststellung bis heute nicht viel geändert, dass Familien vor allen Dingen in der Pflege als gesellschaftlicher Reparaturbetrieb fest in die politische Kalkulation eingeplant sind. Corona verschärft den Pflegekräftemangel durch einen Anstieg der Pflegezahlen und zahlreiche krankheitsbedingte Ausfälle immens. Viele Betroffene sind aufgrund des Ausfalls von Unterstützungsleistungen gezwungen, ihre Erwerbszeit während der Corona-Krise zu reduzieren, um die Pflege ihrer...