Gesundheit

Volkskrankheit Parodontitis: Aktualisierte Patienteninformation liegt vor

Hilfreiche und wissenschaftlich abgesicherte Informationen für Patienten
zu zahnmedizinischen Themen werden von Deutscher Gesellschaft für Zahn-,
Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) und Bundeszahnärztekammer (BZÄK) ständig
aktualisiert und erweitert.

Düsseldorf. Die bakterielle Entzündung des Zahnbetts, die Parodontitis,
ist in Deutschland weit verbreitet. Auch wenn die fünfte Deutsche
Mundgesundheitsstudie (DMS V) eine Abnahme der Erkrankungen ausweist,
leiden noch immer insgesamt rund 11 Millionen Betroffene hierzulande unter
einer schweren Form der Parodontitis. Besonders ältere Menschen sind davon
betroffen. Mit ihrer gemeinsamen überarbeiteten Patienteninformation zum
Thema Parodontitis stellen die Deutsche Gesellschaft für Zahn-...

Zu wenig Zeit für Patienten und Ärzteausbildung: Augenärzte kritisieren zunehmende Ökonomisierung DOG 2020 online 9. bis 11. Oktober 2020

Ökonomisierung in der Augenheilkunde
„Zu wenig Zeit für Patienten und Ärzteausbildung“

Fehlentwicklungen in der Augenheilkunde durch die zunehmende
Ökonomisierung in der Medizin sind ein Schwerpunktthema des 118.
Kongresses der DOG Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG), der
erstmals online abgehalten wird. „Wir haben zu wenig Zeit für das
Patientengespräch und die Ausbildung des ärztlichen Nachwuchses“,
kritisiert Professor Dr. med. Hans Hoerauf, Präsident der DOG. Fehlanreize
müssten korrigiert, überbordende Bürokratie- und Dokumentationsvorgaben
endlich abgebaut werden.

Neben den Auswirkungen der Ökonomisierung steht die Würdigung Albrecht von
Graefes, dessen Todestag sich in diesem Jahr zum 150. Mal jährte, im
Fokus. Die...

Notfallmedizin: Neue Wege gehen – oder alles beim Alten belassen? - Experten tagen am Dresdner Uniklinikum

Der am Dresdner Flughafen stationierte Hubschrauber der Deutschen Rettungsflugwacht (DRF) fliegt regelmäßig Patienten zur Notfallbehandlung ins Dresdner Uniklinikum. Der Landeplatz befindet sich auf dem Dach von Haus 59. Thomas Albrecht Foto (M): Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden

Am Freitag (11. September) fand nach knapp einem halben Jahr wieder eine
wissenschaftliche Tagung im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden
statt: Im Mittelpunkt des 3. Dresdner Notfalltags (DNT) stehen Fragen, wie
Notfallmedizin und Rettungsdienst in Dresden und der Region optimal
organisiert und auskömmlich finanziert sein sollten. Die Initiative geht
von Ärztinnen und Ärzten des Dresdner Uniklinikums sowie der Chirurgischen
...

DGTI: Erkrankungen durch Blutreinigung heilen

Gesund durch Blutreinigung? Wie neue Erkenntnisse in der therapeutischen
Apherese helfen können, Erkrankungen zu heilen

Die therapeutische Apherese, im Volksmund auch Blutreinigung genannt,
ermöglicht bei einer Vielzahl von Erkrankungen, das Blut außerhalb des
Körpers von krankmachenden Bestandteilen zu befreien. Die bekannteste Form
der Blutreinigung ist die Nierenersatztherapie (Dialyse), welche bei
Nierenversagen eingesetzt wird. Doch auch bei der Organtransplantation
leisten neue Verfahren der Apherese einen wichtigen Beitrag dazu, dass die
Empfänger ihre erhaltenen neuen Organe nicht abstoßen, betont die Deutsche
Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie e.V. (DGTI).

Schon im Mittelalter wurde versucht, das Blut...