Vermischtes

Studie HHL/LF Gruppe: Pandemie und Fachkräftemangel verändern die Arbeitswelt

Der Fachkräftemangel und die Corona-Pandemie sind die Hauptgründe für
Erneuerungen der Arbeitswelt in Leipziger Unternehmen. Das ist ein
Ergebnis der Leipziger New-Work-Studie der Handelshochschule Leipzig (HHL)
und LF Gruppe. Die Studie, in der Unternehmer sowie Mitarbeitende zum
aktuellen Stand und zu Wünschen für die Arbeitswelt der Zukunft befragt
wurden, zeigt zudem, dass sich die Anforderungen an Führungskräfte
zunehmend ändern. Leitungskräfte müssen demnach zunehmend auf „Distanz
führen“ lernen, mehr zum Coach und Mentor werden und ihren Mitarbeitern
zunehmend vertrauen.

Die Leipziger New-Work-Studie untersucht den aktuellen Stand zu neuen
Arbeitswelten bei Unternehmen im Leipziger Raum. Dazu wurden 25
Führungskräfte Leipziger...

Seniorenakademie der TU Ilmenau heißt jetzt TU Ilmenau Bürgercampus

Die Seniorenakademie der Technischen Universität Ilmenau öffnet sich für
alle Bürgerinnen und Bürger und heißt jetzt TU Ilmenau Bürgercampus. Unter
dem neuen Namen startet die Vortragsreihe nach einer pandemiebedingten
Unterbrechung wieder am 8. Oktober und präsentiert im Herbstsemester die
verschiedensten Themen aus Technik, Naturwissenschaft, Medizin, Geschichte
und Gesellschaft.

Die Vorträge finden im wöchentlichen Rhythmus immer freitags um 15 Uhr im
Faraday-Hörsaal der TU Ilmenau im Stadtzentrum, Weimarer Str. 32 (Zugang
von der Prof.-Schmidt-Straße aus) statt. Der Eintritt kostet fünf Euro pro
Vortrag. Informationen zum Programm in der Presse und im Internet: www.tu-
ilmenau.de/buergercampus.

Um den TU Ilmenau Bürgercampus wieder...

Kenia: Mehr als 2 Millionen Menschen von Dürre betroffen - Malteser und Johanniter helfen Bevölkerung in ländlichen Regionen

Im vergangenen Jahr hat es im Norden und Osten Kenias viel zu wenig Niederschlag gegeben. Weiden sind verdorrt, Brunnen ausgetrocknet, das Vieh ist mittlerweile mangelernährt und oft von Krankheiten befallen. Zudem haben eine verheerende Heuschreckenplage und die COVID-19-Pandemie die Ernährungssituation der besonders von der Weidewirtschaft abhängigen Bevölkerung stark beeinträchtigt. Durch die erneut ausgefallenen Regenfälle sind nun mehr als zwei Millionen Menschen von akuter Unterernährung bedroht, befürchten Malteser und Johanniter. Deshalb weiten die beiden Organisationen ihre Hilfe für die Menschen weiter aus.

So werden die Johanniter gemeinsam mit ihrer lokalen Partnerorganisation im Bezirk Isiolo, im nördlichen Teil Kenias...

Negative Schlagzeilen wirken auch dann, wenn wir es eigentlich besser wissen

Neue HU-Studie zum „Erfolg“ von „Fake News“ wider besseres Wissen

Neue Erkenntnisse aus neurokognitiven Studien von Wissenschaftlerinnen der
Humboldt-Universität zu Berlin (HU) zeigen, warum emotionale Botschaften
in Schlagzeilen oft „erfolgreich“ sind. Wir scheinen besonders für
negative Botschaften empfänglich zu sein, selbst wenn sie von wenig
vertrauenswürdigen Medienquellen kommen. Bei positiven Inhalten ist diese
Anfälligkeit geringer. Die beschriebenen Ergebnisse geben erste Hinweise
darauf, wie wir uns besser gegen den Einfluss emotionaler „Fake News“
schützen könnten.

Wir können meist gut und richtig einschätzen, wie vertrauenswürdig
Nachrichtenquellen sind. Dieses einfache Indiz kann uns helfen,
irreführende Halbwahrheiten und...