Vermischtes

Sauerstofflosigkeit in Meeren eingegrenzt

Neue Forschungsergebnisse zeigen: Der Sauerstoffgehalt in früheren Ozeanen
war gegenüber Klimaveränderungen erstaunlich robust.

Die globale Erwärmung – sowohl in ferner Vergangenheit als auch die
gegenwärtige – reduziert den Sauerstoffgehalt der Ozeane. Dafür gibt es
mehrere Gründe: Je höher die Temperatur des Meerwassers ist, desto weniger
Sauerstoff ist darin lösbar. Gleichzeitig verändert die Erwärmung die
Ozeanzirkulation und die biologische Aktivität. Insbesondere in wärmeren
Klimazonen tragen Flüsse viele Nährstoffe ins Meer, die das Wachstum von
Plankton fördern. Wenn das Plankton stirbt, wird es von Mikroben abgebaut,
die Sauerstoff verbrauchen und so anoxische Bedingungen im Ozean
verursachen.

Um das Ausmass von sauerstofflosen...

Ein neues Schulmodell für Brandenburg – die Universitätsschule Potsdam

Am 15. Januar 2021 wird das an der Universität Potsdam entwickelte
Rahmenkonzept für eine Universitätsschule an die Stadt Potsdam und die
Ministerien für Bildung, Jugend und Sport sowie Wissenschaft, Forschung
und Kultur im Rahmen der Sitzung der Strukturkommission übergeben. Das
Konzept wurde bis Ende 2020 im Projekt „Innovative Hochschule Potsdam“ an
der einzigen lehrkräftebildenden Hochschule Brandenburgs erarbeitet, um
neueste Erkenntnisse der Wissenschaft, Schulpraxis und Lehrkräftebildung
noch stärker verknüpfen zu können.

Findet der Entwurf Zustimmung, wird die Universitätsschule in enger
Zusammenarbeit der Universität Potsdam mit der Stadt Potsdam und dem Land
Brandenburg in der Landeshauptstadt etabliert und besitzt...

Bildung und Erziehung in Zeiten der Klimakrise

„Forschung Frankfurt“ zeigt zum Thema Klimawandel die Bandbreite der in
der Wissenschaft diskutierten pädagogischen Konzepte.

Welche Rolle sollen Erziehung und Bildung bei der Transformation in eine
nachhaltige Gesellschaft spielen? Sollen Kinder und Jugendliche quasi
subkutan zum klimafreundlichen Handeln erzogen werden? Damit befasst sich
der Beitrag des Erziehungswissenschaftlers Helge Kminek in der jüngsten
Ausgabe von „Forschung Frankfurt“, dem Wissenschaftsmagazin der Goethe-
Universität.

Menschen engagieren sich deutlich weniger für die Umwelt, wenn sie sich
den Klimawandel und dessen Folgen nicht vorstellen können. Das haben
Wissenschaftler aus Australien und Neuseeland herausgefunden. Folgerichtig
fordern sie, Schülerinnen und...

Ein derartiger Umbruch wie derzeit stellt die Agrarwirtschaft vor ungeahnte Herausforderungen. Mit Blick auf Nachhaltigkeit sowie Klima-, Arten- und Ressourcenschutz ist gar von „Trendumkehr“ und „Transformation“ die Rede. Die Deutsche Bundesstiftung Umw

Ein derartiger Umbruch wie derzeit stellt die Agrarwirtschaft
vor ungeahnte Herausforderungen. Mit Blick auf Nachhaltigkeit sowie
Klima-, Arten- und Ressourcenschutz ist gar von „Trendumkehr“ und
„Transformation“ die Rede. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) nimmt
diese umwälzenden Entwicklungen in einer Neuauflage ihrer Reihe
„DBUdigital Online-Salon“ morgen, Freitag, von 14 bis 16 Uhr unter die
Lupe. Hochkarätige Gäste aus Praxis, Politik, Wasserwirtschaft und
Wissenschaft gehen einer Frage nach: Was ist uns eine nachhaltige
Landwirtschaft wert? Wer will, kann sich noch anmelden:
https://www.dbu.de/@DigitalGrueneWoche

Agrarpolitische Debatten rund um die Internationale Grüne Woche

Der morgige DBU-Online-Salon versteht sich...