Vermischtes

Prof. Dr. Stefan Kooths (https://www.ifw-kiel.de/de/experten/ifw/stefan- kooths/), Direktor des Forschungszentrums Konjunktur und Wachstum am IfW Kiel, kommentiert die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum deutschen Außenhandel: "Der Rückgan

Prof. Dr. Stefan Kooths (https://www.ifw-kiel.de/de/experten/ifw/stefan-
kooths/
), Direktor des Forschungszentrums Konjunktur und Wachstum am IfW
Kiel, kommentiert die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes zum
deutschen Außenhandel:

"Der Rückgang des Bruttoinlandsprodukts um 5,0 Prozent markiert die
schlimmste Wirtschaftskrise seit Bestehen der Bundesrepublik. Zwar fiel
der Einbruch während der Großen Rezession im Jahr 2009 numerisch mit 5,7
Prozent noch etwas höher aus, damals traf der Schock der Finanzkrise die
deutsche Wirtschaft jedoch in der Hochkonjunktur. Demgegenüber war die
Gesamtwirtschaft zu Beginn des Jahres 2020 nach zwei Jahren des Abschwungs
normal ausgelastet, und die Industrie befand sich bereits in der
...

Am 11. Januar 2021 wurde bekannt, dass sich die große Koalition nach langer und kontroverser Debatte auf eine Formulierung zur Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz geeinigt hat. „Dies ist ein wichtiger Meilenstein“, äußerte Prof. Dr. Berthold Kolet

Am 11. Januar 2021 wurde bekannt, dass sich die große Koalition nach
langer und kontroverser Debatte auf eine Formulierung zur Verankerung der
Kinderrechte im Grundgesetz geeinigt hat. „Dies ist ein wichtiger
Meilenstein“, äußerte Prof. Dr. Berthold Koletzko, Vorsitzender der
Stiftung Kindergesundheit. „In der aktuellen Corona-Pandemie ist wieder
deutlich geworden, dass die Rechte und Bedürfnisse von Kindern oft nicht
ausreichend berücksichtigt werden. Deshalb ist eine rechtliche Verankerung
des Schutzes der Kinderrechte von großer Bedeutung.“

Doch der vorgeschlagene Text zur Ergänzung von Artikel 6 des Grundgesetzes
[Ehe – Familie – Kinder] löst bei genauer Betrachtung Ernüchterung aus.
Hier heißt es:

„Die verfassungsmäßigen Rechte der...

Fachverbände fordern Beibehaltung gesetzlicher Regelungen im hilfeorientierten Kinderschutz

Mit der Stellungnahme „Besserer Kinderschutz ist Kinderschutz, der bei den
jungen Menschen ansetzt und bei Familien ankommt!“ fordern acht
Fachorganisationen gemeinsam die Beibehaltung bewährter
Kinderschutzstandards und einen hilfeorientierten Kinderschutz. Der im
November vorgelegte Regierungsentwurf für das Kinder- und
Jugendstärkungsgesetz (KJSG), der von den Verbänden im Grundsatz begrüßt
wird, gewährleiste dies im Kinderschutz noch nicht ausreichend.

Die Deutsche Gesellschaft für Systemische Therapie, Beratung und
Familientherapie (DGSF) und die Bundesarbeitsgemeinschaft der
Kinderschutz-Zentren betonen zusammen mit weiteren Fachverbänden: „Die
systematische Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Eltern ist
besonders für den...

Nach gewaltsamen Todesfällen von Afroamerikanern ruft die Black-Lives- Matter-Bewegung in den USA regelmäßig zu Protesten auf. Sehen wir in diesen Protestaktionen eine neue Bürgerrechtsbewegung, ein neues Civil Rights Movement? Diese Frage steht im Mittel

Nach gewaltsamen Todesfällen von Afroamerikanern ruft die Black-Lives-
Matter-Bewegung in den USA regelmäßig zu Protesten auf. Sehen wir in
diesen Protestaktionen eine neue Bürgerrechtsbewegung, ein neues Civil
Rights Movement? Diese Frage steht im Mittelpunkt des nächsten Vortrags in
der Ruperto Carola Ringvorlesung. Dazu spricht der Historiker Prof. Dr.
Simon Wendt von der Universität Frankfurt (Main). Sein Beitrag mit dem
Titel „#BlackLivesMatter: Bürgerrechtsbewegung 2.0?“ ist von Mittwoch, 20.
Januar 2021, an als Videoaufzeichnung abrufbar über heiONLINE – das
zentrale Portal der Ruperto Carola mit Vorträgen, Diskussionsrunden und
Veranstaltungen in digitalen Formaten.

Pressemitteilung
Heidelberg, 14. Januar 2021

Ruperto Carola...