Reise/Travel

Luftfahrt und Tourismus aus der Krise helfen

Frankfurt UAS gründet „Institute for Aviation and Tourism“/Institut soll
einer gebeutelten Branche Auftrieb geben

Die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) hat zum
Wintersemester 2020/21 das „Institute for Aviation and Tourism“ (IAT)
gegründet. „Wir möchten die im Bereich Luftverkehrs- und
Tourismusmanagement über viele Jahre gesammelte Expertise der Frankfurt
UAS sowie unsere Leidenschaft für beide Branchen in die Gründung eines
praxisorientierten, wissenschaftlichen Instituts einfließen lassen. In der
Krise wachsen oft auch beste Ideen, frei nach diesem Motto soll der Fokus
zunächst auf die strategische Neuausrichtung der Luftverkehrs- und
Tourismusbranche mit Blick auf die Corona-Pandemie gerichtet werden“,
...

Kreuzfahrten in Corona-Zeiten: Neue Website des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland

Zahlreiche Kreuzfahrtveranstalter in ganz Europa sehen sich aufgrund der Corona-Krise gezwungen, ihre Reisen abzusagen oder zu verschieben. Landausflüge werden  geändert oder gestrichen. Bleibt die Frage: Welche Rechte haben die Passagiere? Die neue Internetseite des Europäischen Verbraucherzentrums Deutschland gibt darüber Aufschluss.

Absage abwarten oder selbst stornieren?
Wurde die bereits zu Jahresbeginn gebuchte Kreuzfahrt aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt, muss der Reiseveranstalter den kompletten Reisepreis erstatten.  Für Kreuzfahrten, die vor dem 8. März 2020 gebucht wurden, darf er einen Gutschein anbieten. Allerdings entscheidet der Passagier, ob er den Gutschein annimmt oder nicht. Lehnt er...

Reisen nachhaltiger gestalten

Die Junge Akademie veröffentlicht Stellungnahme „Vorschläge für einen
nachhaltigeren Wissenschaftsbetrieb durch Reduzierung der Reisetätigkeit“

Die Mitglieder der Jungen Akademie plädieren für mehr Nachhaltigkeit im
Wissenschaftsbetrieb und fordern zum Umdenken beim Thema Reisen auf. In
ihrer Stellungnahme geben sie konkrete Beispiele und Ausblicke, um im
Bereich der Reisetätigkeiten CO2-Emissionen zu reduzieren und ermuntern
zur Ausweitung und Verbesserung der Online-Kommunikation. Praktische
Anwendungstipps ergänzen die Stellungnahme.

Reisen im Rahmen des Wissenschaftsbetriebs verursachen einen
verhältnismäßig großen CO2-Ausstoß. So führt ein Hin- und Rückflug von
Frankfurt nach New York zu bis zu 2,5 Tonnen emittiertem CO2. Im...

CO2-Ausgleich: Auch in Corona-Zeiten klimafreundlich reisen

Vor dem Hintergrund des globalen Klimastreiks am 25. September und angesichts der aktuell stark eingeschränkten Reisemöglichkeiten, hinterfragen viele Verbraucher ihr Reiseverhalten in Vor-Corona-Zeiten kritisch. Wer dennoch weite Strecken zurücklegen muss, kann etwa mit der Bahn oder dem Bus umweltschonend durch Europa fahren. Fluggäste können unvermeidbare CO2-Emissionen durch eine Spende in Klimaprojekte ausgleichen. Hierzu informiert das EVZ auf einer speziellen ThemenseiteMaske, Abstand und Hygienemaßnahmen gehören für Reisende derzeit ohne Zweifel zu den wichtigsten Dingen, an die gedacht werden muss. Nichtsdestotrotz sollte der Klimaschutz nicht aus den Augen verloren werden. Gerade Reisende, die aufs Fliegen nicht verzichten...