Auto/Motor

Deutscher Verkehrssicherheitsrat Verkehrsgerichstag: Gute Empfehlungen für sicheren Straßenverkehr

Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) begrüßt die Empfehlung, dass E-Scooter mit Fahrtrichtungsanzeigern, so genannten „Blinkern“, ausgestattet werden sollen. Auch die Forderungen nach einem Ausbau der Infrastruktur, insbesondere der für den Radverkehr, bewertet der DVR positiv. Ein richtiger Schritt zu mehr Verkehrssicherheit seien außerdem die Empfehlungen zu den Themen Aggressivität im Straßenverkehr sowie Fahranfänger.

Mehr Informationen zum 58. Deutschen Verkehrsgerichtstag

Bessere Infrastruktur erhöht Verkehrssicherheit für alle
„Der Verkehrsgerichtstag bestätigt den überfälligen Um- und Ausbau der Radinfrastruktur. Nutzer von E-Scootern, Fahrrädern aber auch Fußgänger haben nur dann eine Chance sicher anzukommen, wenn ihnen...

Auf dem Weg zum »Gewichts-Blitzer«: Forschungen sorgen für höhere Zuverlässigkeit bei Gewichtskontrolle fahrender LKW

Simulierte Druckverteilung im Reifenlatsch zu einem Zeitpunkt (links) und resultierende WIM-Sensorkraft als Funktion der Zeit. Grafik: Fraunhofer LBF

Wenn es auf der Straße blitzt, weiß jeder Autofahrer, dass er zu schnell
unterwegs ist oder eine rote Ampel nicht beachtet hat. Ähnliches könnte in
naher Zukunft auch überladene LKW treffen. Weil stark zunehmende
Fahrzeugzahlen und steigende Gewichte zu Straßenabnutzung und
Brückenschäden führen, besteht von staatlicher Seite Interesse daran,
Weigh-In-Motion (WIM)-Systeme soweit zu verbessern, dass die Gewichte von
Fahrzeugen auch auf Autobahnen sicher erfasst werden können. In dem
Forschungsprojekt »LiBra« – Lasten in Bewegung rechtssicher aufzeichnen –
untersuchen Wissenschaftler des...

Tipps für den Alltag Alkohol im Blut kann Versicherungsschutz kosten · Mitfahrt bei Betrunkenem kann Konsequenzen haben · Promillegrenzen gelten auch beim Radfahren

Alkohol im Blut: Hände weg vom Steuer. Wer nach einem feuchtfröhlichen Abend in Bus, Bahn oder ins Taxi steigt, kann nichts falsch machen. Foto: HUK-COBURG

Helau und Alaaf: Die fünfte Jahreszeit hat begonnen und nähert sich langsam ihrem Höhepunkt. Für viele Narren gehört ein guter Schluck genauso zum Fasching wie die gute Laune. Manch einer fühlt sich nach ein, zwei Gläsern immer noch als Herr des Geschehens, doch der Eindruck täuscht. Schon geringe Alkoholmengen genügen, um die Reaktionsfähigkeit drastisch einzuschränken.

Bei Fahrauffälligkeiten – wie dem Fahren von Schlangenlinien oder zu dichtem Auffahren – drohen bereits ab 0,3 Promille ein Fahrverbot, Punkte und ein Bußgeld. Wer mit 0,5 Promille in eine Polizeikontrolle gerät...

DVW bedauert Bundesratsbeschluss zum Motorradführerschein für PKW-Fahrer

„So geht Vision Zero nicht“
- DVW bedauert Bundesratsbeschluss zum Motorradführerschein für PKW-Fahrer

Heute stimmte der Bundesrat für einen Vorschlag der Bundesregierung, nach dem Inhaber eines PKW-Führerscheins der Klasse B mit geringem Aufwand und ohne Prüfung auch leichte Motorräder der Klasse A1 bis 125 Kubikzentimeter Hubraum fahren dürfen. Voraussetzung ist nur ein Mindestalter von 25 Jahren und fünf Jahre Führerscheinbesitz. Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) äußert Bedenken zur Verkehrssicherheit und empfiehlt unterstützende Präventionsmaßnahmen wie zum Beispiel regelmäßige Fahrsicherheitstrainings. DVW-Präsident Prof. Kurt Bodewig fand deutliche Worte zum Beschluss: „Motorradfahrer gehören zu einer Hochrisikogruppe und brauchen...