Auto/Motor

Ganz neue Wege bei der Lkw-Ladungssicherheit

Für das Projekt CargoTrailSense hat Marius Jones vom Fachbereich Maschinenbau der FH Dortmund Lkw mit zahlreichen Sensoren unter anderem am Reifen ausstattet. Die gewonnenen Daten lassen Rückschlüsse auf die Lastenverteilung zu. Benedikt Reichel Fachhochschule Dortmund

Mit einer Kombination aus Sensoren kann die Lastenverteilung in Lkw
bereits beim Beladen optimiert und auch während des Transports
kontinuierlich überprüft werden. Dies belegen Daten aus dem Verbundprojekt
„CargoTrailSense“ unter Leitung der Fachhochschule Dortmund. Die
Beteiligten sprechen von einem Paradigmenwechsel bei der
Ladungssicherheit, der Herstellern sowie Speditionen und Fahrern
zugutekommt und die Infrastruktur schützt.

Die Beladung von Lkw erfolgt im...

Grüne Straßen für urbane Quartiere: „BlueGreenStreets“ gewinnt Mobilitätspreis

Der VCÖ-Mobilitätspreis 2021 geht an Prof. Wolfgang Dickhaut und sein
Projektteam. Die Auszeichnung ist Österreichs größter Wettbewerb für
klimaverträgliche Mobilität.

"Straßenplanung interaktiv, integrativ und multifunktional zu denken, ist
wegweisend für die Schaffung klimaverträglicher und lebenswerter Städte
weltweit", erklärt VCÖ-Geschäftsführer Willi Nowak über den HCU-
Preisträger in der Kategorie "Internationale Vorbildprojekte".

Der VCÖ - Verein für Mobilität und Zukunft vergibt jährlich den
Mobilitätspreis gemeinsam mit dem Klimaschutzministerium von Österreich
und den ÖBB (staatliche Bundesbahnen Österreich). Der Mobilitätspreis
zeichnet Projekte aus, die zu einer Senkung der Unfallzahlen, zu weniger
Lärm und zu einer...

TUM zeigt die Mobilität von morgen auf der IAA MOBILITY

Eine Vision für die Mobilität der Zukunft: der Superschnellzug Hyperloop. TUM Hyperloop

Fahren wir in Zukunft mit dem Hyperloop-Zug in 30 Minuten von München nach
Berlin? Wird die künstliche Intelligenz die Lenkung unserer Fahrzeuge
übernehmen? Und wie können wir die Mobilität in den Städten besser
vernetzen und klimafreundlicher machen? Mit diesen Fragen beschäftigen
sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Technischen Universität
München (TUM). Vom 7. bis 12. September stellen sie ihre
Forschungsprojekte auf der IAA MOBILITY in München vor.

In diesem Jahr präsentiert sich die Internationale Automobil-Ausstellung
(IAA) mit einem neuen Konzept. Präsentationen sowie Vorträge und
Diskussionen für die Fachwelt finden in den...

Problematische Diskrepanz: 715 % mehr E-Autos als noch 2018, allerdings nur 188 % mehr Ladestationen

  • Ausbau der Ladeinfrastruktur hinkt Anstieg der E-Auto-Zahlen hinterher
  • 25.323 Ladestationen kommen auf 438.950 angemeldete Elektroautos
  • Benzinkosten bei Durchschnittswerten (Laufleistung/Verbrauch/Kosten) 90 % höher als Stromkosten für E-Auto
  • Reparaturkosten bei Unfall fallen bei E-Auto im Mittel 30 % höher aus

Während die Forcierung von E-Fahrzeugen stark voranschreitet, hinkt der Infrastrukturausbau nach wie vor hinterher: so stieg die Anzahl der angemeldeten E-PKWs in Deutschland binnen der letzten 3 Jahre um 715 %, wohingegen es bei dem Anstieg der Ladestationen lediglich ein Plus von 188 Prozent zu verzeichnen gibt. Dies geht aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervor.

Im dritten Quartal stieg die Anzahl der...