Auto/Motor

Farbfleck könnte autonom fahrende Fahrzeuge verwirren Forscher senden Weckruf an Automobilindustrie

von links nach rechts: Anurag Ranjan, Michael J. Black, Andreas Geiger and Joel Janai MPI für Intelligente Systeme / W. Scheible

Ein Forscherteam aus Tübingen zeigt, dass auf tiefen neuronalen Netzen
basierende optische Flussalgorithmen – eine wahrscheinliche Komponente
zukünftiger autonomer Fahrzeuge – anfällig für Hackerangriffe sind. Die
Experten für Maschinelles Sehen und Lernen warnen die Automobilindustrie,
dass ein einfaches Farbmuster ausreichen könnte, die Autopiloten in
selbstfahrenden Fahrzeugen zu verwirren.

Tübingen – Ein Farbmuster auf einem T-Shirt, als Heckscheibenaufkleber
oder als Emblem auf einer Einkaufstüte könnte für selbstfahrende Autos ein
Problem darstellen – ein kleines Muster, das so viele Störsignale...

Deutscher Verkehrssicherheitsrat Verkehrsministerkonferenz; DVR fordert: deutschlandweit mehr polizeiliche Fahrradstaffeln einsetzen

Anlässlich der laufenden Verkehrsministerkonferenz in Frankfurt am Main fordert der Deutsche Verkehrssicherheitsrat die Verkehrsminister der Länder auf, sich  deutschlandweit für mehr polizeiliche Fahrradstaffeln zur Verkehrsüberwachung in großen Städten einzusetzen. Christian Kellner, Hauptgeschäftsführer des DVR: „ Wir begrüßen sehr, dass die Länderverkehrsminister sich Gedanken um bessere Regeln für Nutzer von E-Scootern machen. Erforderlich ist aber auch eine bessere Verkehrsüberwachung.“ Das sei notwendig, damit sich insbesondere E-Scooter-Fahrer an die Verkehrsregeln hielten und sich und die anderen Straßenverkehrsteilnehmer  weniger gefährdeten. Um das zu erreichen sei ein Schulterschluss der Verkehrsminister mit den Innenministern...

Deutscher Verkehrssicherheitsrat DVR unterstützt neue Kampagne „Tiere kennen keine Verkehrsregeln“

Alle zwei Minuten ereignet sich in Deutschland ein Wildunfall, statistisch betrachtet. Die Gefahr für solche Unfälle steigt ab Oktober an. In den frühen Morgen- und Abendstunden sind Hirsche, Rehe und Wildschweine mehr unterwegs als üblich. Die Folgen dieser Zusammenstöße können dramatisch sein. Wichtige Aufklärungsarbeit zum Thema leistet die aktuelle Kampagne „Tiere kennen keine Verkehrsregeln“ des ACV Automobil Club Verkehr und des Deutschen Jagdverbands. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) unterstützt sie.

Studierende initiierten Wildunfall-Kampagne
Initiiert wurde die Kampagne von den beiden Public Interest Design-Masterstudierenden Diana Kaiser und Mareike Schlösser. Ihr Ziel: Wildunfällen präventiv vorbeugen. Speziell junge...

Neues Analyse-Tool für Datenbankmanagementsysteme: Mowgli weist den Weg im Datenbanken-Dschungel

In Zeiten von Industrie 4.0 und dem Internet der Dinge wächst der Datenberg unaufhaltsam Symbolbild: Eberhardt/Uni Ulm

Automatisiertes Fahren, das Internet der Dinge und Industrie 4.0: Im Zuge
der Digitalisierung werden enorme Datenmengen generiert. Um dieser Flut
Herr zu werden, sind neue Systeme gefragt, die große "Datenströme"
speichern und verarbeiten können. Besonders geeignet erscheint eine
Kombination aus Datenbankmanagementsystemen und Cloud-Ressourcen - wobei
nicht jedes System zu jedem Anwendungsfall passt. Die individuell passende
Lösung findet ab sofort Mowgli - ein Analysetool, das Informatiker der
Universität Ulm gemeinsam mit Daimler TSS entwickelt haben.

Im Zuge der Digitalisierung wächst der weltweite Datenberg...