Impressum

Im Jahr 2016 haben sieben Projekte von Schulen und zwölf Projekte von Initiativen das Agenda-Siegel in Form von elektronischem Label und Urkunde erhalten. Zusätzlich gibt es in beiden Kategorien dritte bis erste Preise in Höhe von jeweils 2.500 Euro, 2.000 Euro und 1.500 Euro. Die Jury hat zudem zwei Sonderpreise in Höhe von 875 Euro vergeben, da beide Projekte durch ihre Originalität bestachen.

Die Ausschreibung stand diesmal im Zusammenhang mit den neuen globalen Nachhaltigkeitszielen der Agenda 2030 der Vereinten Nationen. Im September 2015 haben diese einen ambitionierten Katalog von 17 globalen Entwicklungszielen vorgelegt, mit denen die Weltgemeinschaft in den nächsten 15 Jahren ökonomisch, ökologisch und sozial zukunftsfähig gemacht werden soll.

Die Umsetzung dieser ehrgeizigen Ziele erfolgt im Besonderen auf der kommunalen Ebene, so dass das Engagement der Dortmunder Akteure in der Entwicklungs- und Nachhaltigkeitspolitik weiter an Bedeutung gewinnt.

Von Unternehmen aus Dortmund und der Region waren insgesamt 15.250 Euro zur Verfügung gestellt worden, die wie immer zu 100 Prozent den Projekten zugutekommt.

Oberbürgermeister Ullrich Sierau zeichnete heute im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Rathaus die erfolgreichen Bewerber aus. OB Sierau dankte an dieser Stelle allen Akteuren für ihr Engagement und ihre zum Teil schon jahrzehntelange Arbeit sowie allen Spendern.

In der Anlage folgt die Projektliste:

Projekte mit Urkunden:

„CAFGEM-Kindergarten in Miaseni“                                                                  

des TABU International e. V.

 

„DO-FOSS, Projekt zu digitaler Nachhaltigkeit“                                                

der Do-FOSS-Bürgerinitiative für den Einsatz freier und quelloffener Software

 

„DOSB Landesstützpunkt für Integration“                                                           

des VFR Sölde 1922 e. V.

„Erzähl uns Deine Geschichte“                                                                            

des mondo mio Kindermuseums e. V.

 

„Fairtrade-Projekttag“

der Europaschule

 

„Hausaufgaben-Checker“                                                                                    

des Gymnasiums an der Schweizer Allee

 

„NABU-Garten“

des NABU-Stadtverbandes Dortmund/Garten AG

 

„Nepal-Hilfe“

des Ganesh Nepalhilfe e. V.

 

„Schulgarten als Erlebnis- und Lernort“

der Gesamtschule Brünninghausen

 

„Selbermachen“                                                                                                    

des Querwaldein e. V. Dortmund

 

Projekte mit Urkunden und Geldpreis:

 

Für die Idee einer selbstverwalteten Selbsthilfewerkstatt für Fahrräder mit angegliederter Küche und die Förderung des Fahrradfahrens als Alltagsmobilität und Integrationsmedium gibt es einen Sonderpreis in Höhe von 875 Euro für das Projekt

 

„VeloKitchen“                                                                                                         

der Initiative VeloKitchen Dortmund

 

Der zweite Sonderpreis in Höhe von 875 Euro wird vergeben für das Konzept einer Schülerfirma, in dem Schülerinnen und Schüler im geschützten Raum „Schule“ für den Ernstfall „Beruf“ lernen. Es wird etwas hergestellt und verkauft wie im richtigen Leben und das noch aus recycelten Materialien.

 

Er geht an die „Schülerfirma Schmuckträume“ der Adolf-Schulte-Schule.

 

Dritte bis erste Preise in beiden Kategorien

3. Preis in Höhe von 1.500 Euro in der Kategorie „Schule“

„Fairtrade als zweites Standbein“ des Goethe-Gymnasiums

 

Zwei 3. Preise in der Kategorie „Initiativen“ in Höhe von jeweils 1.500 Euro

„Interkulturelle Lotsen“ der Auslandsgesellschaft Intercultural Academy gGmbH

und

„Aktionstag Bike ma anders“

der Reha- und Behindertensportgemeinschaft Dortmund 51

 

2. Preis in der Kategorie „Schule“ in Höhe von 2.000 Euro

„HeiGärtnerei“ des Heisenberg-Gymnasiums

 

2. Preis in der Kategorie „Initiativen“ in Höhe von 2.000 Euro

„CoBike – coole Berufe im Klimaschutz erforschen“

des Kinder- und Jugendtechnologiezentrums Dortmund (KITZ.do)

 

1. Preis in der Kategorie „Schule“ in Höhe von 2.500 Euro

„100 Helplights" der Europaschule

 

1. Preis in der Kategorie „Initiative“ in Höhe von 2.500 €

„Projekt Ankommen“ des Ankommen e. V.