Dame studiert Infotafeln am Flughafen Foto Pixabay
Dame studiert Infotafeln am Flughafen Foto Pixabay

Die aktuellen Reisetrends und eine Aussicht auf das Reiseverhalten im Jahr 2021 verreist. Das alles erfahren Sie hier!

Digitales Reisen: Die Urlaubstrends der kommenden Saison 

Die Reisegewohnheiten haben sich in diesem Jahr so schnell verändert, wie nie zuvor. Stundenlangen Flugreisen in weit entfernte Urlaubsziele gingen stark zurück und heimische Reisen in der Region sind immer mehr im Kommen. Zudem wird Akteuren in aktuellen Zeiten der Corona-Krise bewusst, dass die Digitalisierung auch in der Reisebranche nützlich sein kann und vorangetrieben werden muss.

Dabei ist die Digitalisierung in der Tourismusbranche schon wesentlich weiter, als den Meisten bewusst ist. Neben digitalen Vergleichsportalen für die Auswahl der günstigsten Flüge, Smartphone-Apps zum online Check-In und Smart-Home Systemen in Hotelzimmern, nehmen digitale Anwendungen in der Tourismusbranche einen immer größeren Stellenwert ein. Grund dafür sind die wachsenden Ansprüche der Reisenden: Flexibler, schneller, digitaler.

 

Digitale Reisemöglichkeiten sind immer gefragter 

Der Reiseanbieter TUI hat sich die aktuelle Situation der Tourismusbranche angeschaut und in einer Infografik zusammengefasst, worauf es den Reisenden ankommt und welche Richtungen Reiseanbieter, Hotels & Co. einschlagen müssen, um den Absprung nicht zu verpassen.

 

Virtuelle Technologien für Reisen auf dem Vormarsch 

Virtuelle Technologien für Reisen auf dem Vormarsch

Die Infografik .https://www.tui.com/urlaub-2020/ zeigt: Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) verändern den Tourismusmarkt maßgeblichDank digitaler Technologien entwickeln sich neue Möglichkeiten zu Reisen. Während VR eine vollkommen virtuelle Welt kreiert, ermöglicht AR das digitale Erkunden real existierende Orte.

Zudem bieten mittlerweile immer mehr Reisebüros die Möglichkeit an, vor der Entscheidung für ein bestimmtes Reiseziel den Ort schon einmal mittels VR digital zu erkunden. Die Vorteile für den neuen Trend liegen dabei auf der Hand: Hotels können schon vor der Reise begutachtet und Städte vor dem Trip erkundet werden. So werden Fehlentscheidungen minimiert und bestimmte Wunschziele bereits frühzeitig ausgemacht.

Aber auch verschiedenste Städte auf der ganzen Welt bieten zunehmend virtuelle Sightseeing- und Stadttouren an. Dabei können spannende Sehenswürdigkeiten, einzigartige Altstädte oder interessante Museen bequem aus den eignen vier Wänden besichtigt werden. Zudem können längst nicht mehr vorhandene Naturerscheinungen oder Sehenswürdigkeiten noch Jahrhunderte nach ihrem Verschwinden dank virtueller Technologien besichtigt werden. Möglich ist es dadurch auch, sich noch im Bau befindliche Gebäude bereits vor der realen Fertigstellung anzuschauen. In der Mischung aus virtuellen und realen Welten auf digitaler Ebene sind hier den Möglichkeiten nahezu keine Grenzen mehr gesetzt. Die großen Vorteile vom virtuellen Reisen – eine aufwändige Planung, lange Anreisezeiten und hohe Kosten – fallen weg.