Vermieter stehen häufig im Verdacht, die Nebenkostenabrechnung erst kurz vor Fristende am Ende des Folgejahres zu erstellen, so dass Mieter dann ausgerechnet rund um Weihnachten einen teuren Brief mit Nachzahlungen erhalten.

Eine aktuelle Umfrage von ImmoScout24 unter 1.772 privaten Vermietern hat zum Ergebnis, dass nur 28 Prozent der Befragten die Nebenkostenabrechnung erst Ende des Jahres erstellen. 11 Prozent der Befragten gaben an, dass sie die Nebenkostenabrechnung des Vorjahres direkt im Januar erstellen. Weitere 39 Prozent tun dies im Laufe des Frühjahrs und 22 Prozent im Sommer. Über 60 Prozent geben an, dass ihre Nebenkostenabrechnungen nie von ihren Mietern beanstandet werden. Kommt es doch zu Beanstandungen, dann sind diese in 89% Prozent der Fälle laut Aussage der Vermieter nicht gerechtfertigt. 

Die Details dieser Umfrage und weitere Umfrage-Ergebnisse von privaten Eigentümern finden Sie auf https://www.immobilienscout24.de/eigentuemer/ratgeber/vermietung/so-vermietet-deutschland.html.

Wir würden uns freuen, wenn Sie diese Zahlen redaktionell verwenden können. Übrigens haben Nutzer von ImmoScout24 seit Oktober die Möglichkeit, Ihre Nebenkostenabrechnung professionell prüfen zu lassen.