Lichthalle MAAG, Viva Frida Kahlo Ausstellung – Immersive Experience besucht von Léonard Wüst

Viva Frida Kahlo – Immersive Experience Foto Andi Juchli

Ausstellung: Die Bilder und das Leben von Frida Kahlo in einer immersiven Inszenierung.Die neue Lichthalle MAAG eröffnet mit einer Weltpremiere: «Viva Frida Kahlo – Immersive Experience». Die Bilder und das Leben der expressiven Malerin sind Vorlage für die immersive Inszenierung, die mittels Hochleistungsvideoprojektionen, Licht- und akustischer Effekte präsentiert wird. Dank der 360-Grad-Rundumprojektion haben die Besucherinnen und Besucher das Gefühl, sich mitten in den Gemälden und dem Leben der Künstlerin zu befinden.Die neue Lichthalle MAAG ist das erste permanente Museum der Schweiz, das nur immersive Ausstellungen zeigt. Werke grosser Künstlerinnen und Künstler werden...

Le piano symphonique Camille Saint-Saëns 1, KKL Luzern, 10. 11.2021, besucht von Léonard Wüst

Le piano symphonique Camille Saint-Saëns 1 Fabien Gabel, Leitung

Besetzung und Programm:
Luzerner Sinfonieorchester
Fabien Gabel, Leitung
Nareh Arghamanyan, Klavier
Kit Armstrong, Klavier
Nelson Goerner, Klavier

Hector Berlioz (1803 – 1869)
Ouvertüre zur Opéra comique «Béatrice et Bénédict»

Camille Saint-Saëns (1835 – 1921)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 D-Dur op. 17
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 22

Richard Wagner (1813 – 1883)
Vorspiel zur Oper «Die Meistersinger von Nürnberg»

Christoph Willibald Gluck (1714 – 1787)
«Ballet memes contraire» aus der Oper «Iphigénie en Tauride»

Camille Saint-Saëns
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 c-Moll op. 44

Gleich drei Weltklassepianist*innen am...

ANNE-SOPHIE MUTTER & MUTTER’S VIRTUOSI, KKL Luzern 5. 11. 2021, besucht von Léonard Wüst

Anne Sophie Mutter & Mutters’s Virtuosi

Besetzung und Programm:
Anne-Sophie Mutter – Violine & Leitung

Mutter‘s Virtuosi,  Solisten-Ensemble der Anne-Sophie Mutter Stiftung

Antonio Vivaldi Konzert für vier Violinen, Violoncello, Streicher &  Basso continuo h-Moll op. 3
Unsuk Chin Gran Cadenza (Schweizer Erstaufführung)
Wolfgang Amadeus Mozart Streichquintett Nr. 6 Es-Dur KV 614
Antonio Vivaldi «Die vier Jahreszeiten» — Konzerte für Violine, Streicher und Basso continuo Nr. 1– 4 aus «Il cimento dell’armonia e dell’inventione» op. 8
Konzert Nr. 1 E-Dur «La primavera»
Allegro; Largo e pianissimo sempre; Allegro
Konzert Nr. 2 g-Moll «L’estate»
Allegro non molto; Adagio — Presto; Presto
Konzert Nr. 3 F-Dur «L’autunno»
...

Die Martini Gans, dargereicht von Herbert Huber

Martini Gans traditionell

Die Martini Gans hat am 11. November ihren grossen Tag. Gänse seien Herdentiere, so klärte mich ein Gänsezüchter auf. Weidegänse fressen viel frisches Gras und brauchen viel Wasser. Im Frühjahr legen sie Eier. Entweder schlüpfen die Küken auf dem Bauernhof aus den Eiern oder sie werden als Eintagesküken eingekauft.

Spätere Martinigänse hier noch munter unterwegs

Die Gänseküken verbringen ihre ersten Lebenswochen im beheizten Stall. Ab der dritten Woche werden sie langsam auf die Weide gelassen, wo sie ihre ersten Gräser zupfen. Nach sieben bis acht Wochen tauscht die Weidegans ihr flauschiges Federfell gegen die echten wetterfesten Federn aus.

Eingefangen ist sie schon mal, die...