Politik

Einladung - Podiumsdiskussion \ Afghanistan – Wie kann Frieden werden?

Um Bilanz und Ausblick 20 Jahre nach dem Petersberger Abkommen wird es bei
dieser Podiumsdiskussion im Bonner Alten Rathaus am 21. September 2021
gehen.

Welche Aussichten auf Sicherheit und Frieden haben die Menschen in
Afghanistan 2021? Welche Lehren sollte die internationale Gemeinschaft
ziehen, um den Friedensprozess nach dem Abzug internationaler Truppen zu
unterstützen?

Diese und andere Fragen diskutieren Theresa Breitmaier, Berghof
Foundation, Katja Mielke, BICC, Winfried Nachtwei, DGVN, und Dr. Yahya
Wardak, Arzt Bonn/Kabul, AFGHANIC e.V.. Es moderiert Christoph Bongard,
Plattform Zivile Konfliktbearbeitung.

Die Veranstaltung im Rahmen der Bonner UN-Friedenstage wird organisiert
von BICC, Deutsche Gesellschaft für die Vereinten...

Einladung - Podiumsdiskussion \ Afghanistan – Wie kann Frieden werden?

Um Bilanz und Ausblick 20 Jahre nach dem Petersberger Abkommen wird es bei
dieser Podiumsdiskussion im Bonner Alten Rathaus am 21. September 2021
gehen.

Welche Aussichten auf Sicherheit und Frieden haben die Menschen in
Afghanistan 2021? Welche Lehren sollte die internationale Gemeinschaft
ziehen, um den Friedensprozess nach dem Abzug internationaler Truppen zu
unterstützen?

Diese und andere Fragen diskutieren Theresa Breitmaier, Berghof
Foundation, Katja Mielke, BICC, Winfried Nachtwei, DGVN, und Dr. Yahya
Wardak, Arzt Bonn/Kabul, AFGHANIC e.V.. Es moderiert Christoph Bongard,
Plattform Zivile Konfliktbearbeitung.

Die Veranstaltung im Rahmen der Bonner UN-Friedenstage wird organisiert
von BICC, Deutsche Gesellschaft für die Vereinten...

Wissenschaftliche Politikberatung im Projekt MACSUR SciPol: Mit Wissenschaft gegen den Klimawandel

Um die Klimaziele des European Green Deals und des Pariser Klimaabkommens
zu erreichen, ist es wichtig, dass Erkenntnisse der Forschung in
politische Strategien einfließen. Im Projekt MACSUR SciPol planen zehn
Wissenschaftseinrichtungen, eine bislang noch fehlende Schnittstelle
zwischen Politik und Wissenschaft für den Sektor Landwirtschaft und
Ernährung auf europäischer Ebene zu etablieren. Das Projekt steht Modell
für eine institutionalisierte Form wissenschaftlicher Politikberatung.
MACSUR SciPol startete im Juni 2021 unter Koordination des Leibniz-
Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V. mit einem Kickoff-
Workshop und läuft als Pilotprojekt über 18 Monate.

Landwirtschaft und Nahrungsmittelsysteme sind von den Folgen...

Kommentar zu Parlamentswahl in Bulgarien: Zwischen Antipolitik und fehlenden Mehrheiten

Wieder wurden die Bulgar*innen zu den Urnen gerufen. Und wieder zeichnet
sich eine schwere bis unmögliche Regierungsbildung ab. Doch trotz des
widersprüchlichen Ergebnisses hat die Parlamentswahl vom 11. Juli 2021
auch eine klare Botschaft gebracht, kommentiert Prof. Dr. Ulf Brunnbauer,
Historiker und Direktor des Leibniz-Instituts für Ost- und
Südosteuropaforschung:

Trotz einer hochgradigen politischen Polarisierung, trotz des
unbestrittenen Veränderungsbedarfs in Bulgarien betrug die Wahlbeteiligung
nur etwas mehr als 40 Prozent. Drei Jahrzehnte nach der Demokratisierung
des Landes scheinen viele Menschen den Glauben verloren zu haben, mit
ihrer Stimme etwas zu bewegen. Wer mag es ihnen verdenken, wenn die
Parteien es nicht einmal...