Politik

Mittelstandsallianz präsentiert Zukunftsagenda zur Bundestagswahl

Die Mittelstandsallianz, ein Bündnis von mehr als 30 Partnerverbänden, das unter dem Dach des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft (BVMW) die Interessen von über 900.000 Mitgliedern vertritt, legt vor der Bundestagswahl ihre 12-Punkte-Agenda vor. Die Handlungsempfehlungen sind der ordnungspolitischen Zielvorgabe verpflichtet, das Wettbewerbsumfeld der Sozialen Marktwirtschaft zu stärken und Fragen des Mittelstands in den politischen Fokus zu rücken.

NRW-Landesgeschäftsführer Herbert Schulte vom BVMW fordert eine Fokussierung auf die relevanten ökonomischen Fragen unserer Zeit: „Der Mittelstand ist das Rückgrat unserer Wirtschaft. Wer auf ihn setzt, schafft Jobs, Innovation und Wohlstand. Die kommenden vier Jahre müssen zur...

Bundeskanzler Olaf Scholz: Wettquoten fallen innerhalb einer Woche um 67 %, auch nach Google-Daten wird Wahlsieg immer wahrscheinlicher

  • Wahlsieg Olaf Scholz (SPD): nach Buchmachern immer wahrscheinlicher, Wettquoten fallen binnen einer Woche um 67 %
  • Google-Suchvolumen für „Olaf Scholz“ mit rasantem Anstieg, während Interesse an Armin Laschet (CDU) und Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen) deutlich fällt
  • Wettquoten der Buchmacher womöglich aussagekräftiger als Umfragewerte
  • Trotz Anstieg: Wahrscheinlichkeit für Koalition aus CDU/CSU sowie Bündnis 90/Die Grünen nach wie vor am größten

Noch am 5. August lagen die Wettquoten für den Spitzenkandidaten der SPD, Olaf Scholz, bei 21 – eine Woche später liegt die Quote nunmehr bei 7. Dies entspricht einer Reduktion von 67 Prozent, wobei ein geringer Wert für eine höhere Eintrittswahrscheinlichkeit steht. Geht es nach den...

Merkels Flüchtlingspolitik war kein Migrationstreiber

Die hohen Zuwanderungszahlen im Jahr 2015 waren das Ergebnis eines
Aufwärtstrends, der sich seit Jahren abzeichnete. Zudem hat die
Entscheidung von Kanzlerin Angela Merkel im September 2015, Tausende von
Asylsuchenden über die Grenze nach Deutschland einreisen zu lassen, nicht
zu einer dauerhaft erhöhten Zuwanderung geführt. Dies belegt eine neue
Studie, die die Migrationsbewegungen und -absichten für die Jahre 2000 bis
2020 analysiert und mit anderen EU-Zielländern vergleicht.

„Eine offene Migrationspolitik für Menschen in Not führt nicht
zwangsläufig zu einer langfristig anhaltenden Zuwanderung. Zwar
verbreitete sich die Nachricht von Angela Merkels Entscheidung rasant über
Medien und soziale Netzwerke, doch der von Kritikern...

Rückenstärkung für die Koreaforschung

Prof. Yonson Ahn lehrt an der Goethe-Universität Koreanische Kultur und Gesellschaft.

Das Fach Koreastudien an der Goethe-Universität gehört zu den sogenannten
„kleinen Fächern“. Umso beachtlicher, dass das Fach nun 700.000 Euro an
Drittmitteln eingeworben hat. Das Geld fließt in das Projekt „Cultivating
Diversity: The global in Korea, Korea in the global“ und soll dazu
beitragen, Lehre, Forschung und regionale Zusammenarbeit im Bereich
Koreastudien voranzubringen.

Seit 2010 gibt es an der Goethe-Universität einen Schwerpunktbereich
Koreastudien, angesiedelt am Institut für Ostasiatische Philologien. Die
Zahl der Studierenden ist von damals 20 auf heute 400 angestiegen – und
das Interesse wächst weiter, schätzt Yonson Ahn, die als...