Politik

Kommentar zu Parlamentswahl in Bulgarien: Zwischen Antipolitik und fehlenden Mehrheiten

Wieder wurden die Bulgar*innen zu den Urnen gerufen. Und wieder zeichnet
sich eine schwere bis unmögliche Regierungsbildung ab. Doch trotz des
widersprüchlichen Ergebnisses hat die Parlamentswahl vom 11. Juli 2021
auch eine klare Botschaft gebracht, kommentiert Prof. Dr. Ulf Brunnbauer,
Historiker und Direktor des Leibniz-Instituts für Ost- und
Südosteuropaforschung:

Trotz einer hochgradigen politischen Polarisierung, trotz des
unbestrittenen Veränderungsbedarfs in Bulgarien betrug die Wahlbeteiligung
nur etwas mehr als 40 Prozent. Drei Jahrzehnte nach der Demokratisierung
des Landes scheinen viele Menschen den Glauben verloren zu haben, mit
ihrer Stimme etwas zu bewegen. Wer mag es ihnen verdenken, wenn die
Parteien es nicht einmal...

Social-Media-Analyse: Telegram als Brutstätte für Corona-Verschwörungen

Prof. Dr. Ralf Hohlfeld und Isabel Käsbauer, die das Projekt auf Seiten der Studierenden koordiniert hat. Valentin Brandes Universität Passau

Prof. Dr. Ralf Hohlfeld, Kommunikationswissenschaftler an der Universität
Passau, hat gemeinsam mit Studierenden mehr als 1800 Telegram- und
Facebook-Posts von Verschwörungs-Influencern und prominenten AfD-
Mitgliedern zur COVID-19-Pandemie inhaltlich analysiert. Die Studie zeigt:
Der Diskurs auf Telegram ist sehr viel radikaler. Der Begriff „Corona-
Leugner“ trifft allerdings überwiegend nicht zu.

Die Forschungsgruppe hat in einen tiefen Abgrund geblickt, erklärt
Studienleiter Prof. Dr. Ralf Hohlfeld, Inhaber des Lehrstuhls für
Kommunikationswissenschaft an der Universität Passau: „Wir sehen in...

Demografie-Beirat Sachsen-Anhalt: Zukunftspapier Sachsen-Anhalt 2035

Sachsen-Anhalt hatte im Vorfeld der Landtagswahlen und durch deren
Ergebnisse einige Aufmerksamkeit erhalten. Auswärtige Beobachter ließen
dabei immer wieder erkennen, dass das Land ihnen einige Rätsel aufgebe:
mittendrin in Deutschland und doch weithin unbekannt, Weltkulturerbe-
Dichte wie nirgendwo sonst und doch kein touristischer Hotspot, isoliert
wirkende Industrieinseln „in the middle of nüscht“, statistisch belegte
weitgehende Lebenszufriedenheit der Bevölkerung, doch zugleich eine stabil
hohe Politikverdrossenheit. Der Demografie-Beirat des Landes befasst sich
damit seit Jahren. Nun hat er seine Beobachtungen und Empfehlungen in
einem „Zukunftspapier Sachsen-Anhalt 2035“ verdichtet.

Seit 2010 existiert der Demografie-Beirat des...

Öffentliche Vortragsreihe über die Geschichte des Deutschen Kaiserreichs

Anlässlich der Gründung des Deutschen Kaiserreichs vor 150 Jahren wird im
Historischen Museum Saar und dem VHS-Zentrum am Schlossplatz eine
Vortragsreihe unter dem Titel „Neue Perspektiven auf das Deutsche
Kaiserreich 1871-1918“ veranstaltet. Ab dem 24. Juni präsentieren namhafte
Historikerinnen und Historiker neuere Forschungen zur Geschichte des
ersten deutschen Nationalstaats. Die kostenlosen Vorträge finden
donnerstags um 19 Uhr in Präsenz (bitte mit Voranmeldung) und online
statt.

Auch 150 Jahre nach der Gründung des Deutschen Kaiserreiches wird der
erste Deutsche Nationalstaat kontrovers diskutiert. Seine Geschichte wirkt
bis in die Gegenwart hinein: Symbole des Kaiserreiches sind auf
Demonstrationen zu sehen, kommen innerhalb von...