Spa: Porsche 911 GT3 R von Manthey-Racing fährt auf Platz zwei

Wechselnde Wetterbedingungen, 66 GT-Rennwagen von neun verschiedenen Herstellern, 70.000 Zuschauer: Die 65. Auflage der 24 Stunden von Spa-Francorchamps auf der berühmten Ardennen-Achterbahn hatte alle Zutaten zum Erfolg – und bot Spannung von der ersten bis zur letzten Minute. Nach 24 ereignisreichen Stunden feierten die Porsche-Werksfahrer Marc Lieb (Ludwigsburg), Richard Lietz (Österreich) und Patrick Pilet (Frankreich) auf dem Podium. Im Porsche 911 GT3 R des Porsche-Kundenteams Manthey-Racing fuhr das Trio auf den zweiten Platz. Dem Team ProSpeed Competition gelang als zweitbeste Porsche-Platzierung Rang neun beim Heimrennen. Vier Elfer fuhren bei dem hochkarätig besetzten Sportwagenklassiker unter die Top 13.

Der Manthey-Elfer...

Audi R8 LMS ultra in Spa auf dem Podium

Die Audi-Kundenteams waren bei den 24 Stunden von Spa mit dem Ziel angetreten, beim wichtigsten GT3-Langstrecken-Rennen um den dritten Sieg in Folge zu kämpfen. Am Ende sprang der dritte Platz heraus. Das aktuelle Reglement bremste den mit 18 Titeln sehr erfolgreichen Audi R8 LMS ultra drastisch ein. Bereits im Qualifying war dies mit den Startplätzen 20, 27, 30, 31, 32, 35 und 53 deutlich erkennbar. Sogar das Top-Fahrerteam von Audi hatten keine Chance. Rund eine Sekunde pro Runde verloren sie und ihre Teamkollegen regelmäßig bereits im schnellen ersten Sektor der 7,004 Kilometer langen Strecke auf ihre Konkurrenten.

Platz drei für André Lotterer/Christopher Mies/Frank Stippler (D/D/D) war nach einer fast fehlerfreien Fahrt des besten...

Porsche Mobil 1 Supercup: Sean Edwards baut mit drittem Saisonsieg Gesamtführung aus

Auf dem Hungaroring holte der Brite Sean Edwards seinen dritten Saisonsieg im Porsche Mobil 1 Supercup und baute damit seine Meisterschaftsführung weiter aus. Mit seinem vom Team Allyouneed by Project 1 eingesetzten 460 PS starken neuen Porsche 911 GT3 Cup, der auf der siebten Generation des 911 basiert, gewann er das Hitzerennen auf dem Grand-Prix-Kurs vor den Toren Budapests mit 0,664 Sekunden vor dem Köschinger Christian Engelhart (FACH AUTO TECH). Den dritten Platz sicherte sich der Pole Kuba Giermaziak vom VERVA Racing Team.

Es war ein weiterer souveräner Start-Ziel-Sieg von Sean Edwards, der in dieser Saison schon die Auftaktrennen in Barcelona und Monaco gewonnen hat. Beim Start setzte er sich von der Pole-Position gegen...

Audi beim Festival of Speed in Goodwood

Drei Wochen nach dem Triumph bei den 24 Stunden von Le Mans stieg Allan McNish wieder ins Cockpit des Siegerautos. Im Audi R18 e-tron quattro mit der Startnummer zwei fuhr er beim Festival of Speed im englischen Goodwood den Berg hinauf. „Es ist immer eine große Freude, hier zu fahren und die Begeisterung der Fans zu spüren", erklärte der Schotte. „Dass dies die letzte Ausfahrt des Le-Mans-Siegerautos war, bevor es im Audi-Museum ausgestellt wird, machte die Fahrt zu etwas ganz Speziellem." Ebenfalls in Goodwood dabei waren die Rallye-Weltmeister von 1983, Hannu Mikkola/Arne Hertz.

Sie fuhren einen Audi quattro A2. Hans-Joachim Stuck erfreute das Publikum im Audi 200 TRANS-AM von 1988. Der ehemalige Pink-Floyd-Drummer Nick Mason...