Regional

POL-BO: Bochum / Einbrüche in den Stadtteilen Wiemelhausen und Weitmar - Zeugen gesucht!

Bochum (ots) - Am gestrigen 16. November kam es in Bochum-Wiemelhausen zu zwei Wohnungseinbrüchen. Zwischen 16.15 und 19.20 Uhr hebelten Kriminelle die Terrassentür an der Markstraße auf. Mit Bargeld flüchteten die Unbekannten aus der Wohnung des Mehrfamilienhauses. Um 20.30 brachen die Täter durch Aufhebeln der Balkontür in die Wohnung an der Königsallee ein, obwohl die Bewohnerin zu Hause war. Die Frau konnte noch beobachten, wie drei dunkel bekleidete Personen mitsamt der Beute (Bargeld) in Richtung der Hofeinfahrt flüchteten.

Ferner kam es im Bochumer Stadtteil Weitmar zu folgenden Einbrüchen: Im Zeitraum von 7.30 bis 21.50 Uhr hebelten Kriminelle an der Feuerbachstraße die Balkontür auf und gelangten auf diese Weise in die Wohnung...

POL-BO: Bochum / Fußgängerin (19) auf dem Zebrastreifen angefahren!

Bochum (ots) - Am gestrigen 16. November, um 6.40 Uhr, kam es auf der Wasserstraße im Bochumer Stadtteil Wiemelhausen zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin (19) aus Dortmund leicht verletzt wurde. Als die Heranwachsende den Zebrastreifen in Höhe der Hausnummer 211 überqueren wollte, wurde sie von einem von links herannahenden Autofahrer (48) aus Bochum angefahren, der die Wasserstraße in Richtung Königsallee befuhr. Dabei verletzte sich die Dortmunderin leicht und wollte sich selbstständig in ärztliche Behandlung begeben.

Stadt Dortmund Infos: Wege aus häuslicher Gewalt Erkennen – Ansprechen – Wege aufzeigen

Gewalt muss man nicht persönlich erfahren, um betroffen zu sein.

Aber wie kann man helfen, wenn die Freundin, Nachbarin, Schwester

oder Tochter offensichtlich Gewalt erfährt.

Gemeinsam mit dem Verein Frauen helfen Frauen bietet das

Gleichstellungsbüro am 25.11.2015, dem Internationale Gedenktag

gegen Gewalt an Frauen die Informationsveranstaltung

 

Wege aus häuslicher Gewalt

Erkennen – Ansprechen – Wege aufzeigen

 

für alle an, die in ihrem nahen Umfeld Gewalt an Frauen wahrnehmen,

Betroffenheit spüren und helfen möchten.

 

Alle Freundinnen, Freunde, Mütter, Väter, Nachbarn und jeder der

helfen möchte, ist eingeladen, sich über die Möglichkeit der Hilfen für

von Gewalt betroffene Frauen zu informieren.

 

...

Stadt Dortmund Infos: Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen Empfang der Stadt Dortmund im Rathaus am 3. Dezember

Beim diesjährigen Empfang zum Internationaler Tag der Menschen mit Behinderungen am Donnerstag, 3. Dezember 2015, geht es um Inklusion.

Nach der Begrüßung der Gäste durch Stadträtin Birgit Zoerner wird Gunther Niermann vom Mitveranstalter, der AG der Wohlfahrtsverbände, mit Dr. Prosper Rodewyk von der Kassenärztlichen Vereinigung, Dr. Heinz Pohlmann von DSW 21 und Joachim Splittergerber von der Polizei über Inklusion in ihren Arbeitsfeldern sprechen.

Wichtiger weiterer Programmpunkt sind Begegnungen und Gespräche der Gäste miteinander.

Eingeladen zum Empfang am Donnerstag, 3. Dezember 2015,im Rathaus Dortmund, Friedensplatz 1 sind alle Dortmunderinnen und Dortmunder. Einlass ist ab 17.30 Uhr, das Programm beginnt um 18.00 Uhr