Auto/Motor

Der Volkswagen Stand auf der IAA 2013

Mit einem knapp 9.000 Quadratmeter großen Messestand präsentiert sich die Marke Volkswagen vom 12. bis 22. September in Halle 3.0 der 65. Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt am Main. Highlights des Messeauftritts sind die Weltpremieren des e-Golf, des neuen Golf R und eines weiteren Modells. Neben „Think Blue." stehen die Themen 4MOTION (Allradantrieb) und WRC (World Rallye Championship) im Mittelpunkt der Präsentation. Der gesamte Messeauftritt wird entscheidend geprägt durch das Motto „Electrifying". Hierbei geht es nicht nur um das Thema e-Mobilität, das in Frankfurt unter anderem durch die Modelle e-Golf, e-up! und XL1 sowie zahlreiche Exponate und Leinwand-Inszenierungen repräsentiert wird. Auch die Architektur des...

Spritpreise weiter gesunkenn

Die Kraftstoffpreise sind laut aktueller ADAC Auswertung gegenüber der Vorwoche leicht gesunken, bewegen sich aber insgesamt auf recht stabilem Niveau. Für den Liter Super E10 muss im bundesweiten Schnitt 1,558 Euro bezahlt werden, für einen Liter Diesel 1,406 Euro. Das sind im Vergleich zur Vorwoche 0,7 Cent weniger bei Super E10 und 0,3 Cent weniger bei Diesel. Gerade in der Hauptreisezeit können Autofahrer durch konsequent preisbewusstes Tanken Einfluss auf den Markt nehmen und damit den eigenen Geldbeutel schonen.

Unter www.adac.de/tanken und dem Stichwort "Tanken auf Reisen" gibt es eine umfangreiche Tankstellenliste sowie eine Deutschlandkarte, die rund 200 besonders preisgünstige Tankstellen in unmittelbarer Nähe zur Autobahn...

Bei Temposünden soll der Halter zahlen

Wenn sich ein Fahrer nicht ermitteln lässt, soll künftig immer der Autohalter für Temposünden haften. Darauf dringt der Vorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt. An einzelnen Radarmessstellen betrage die Ausfallquote bis zu 40 Prozent, sagte er den Zeitungen der WAZ-Gruppe. "Fast jeder zweite Raser kommt mit irgendwelchen Ausreden davon", beklagte Wendt. Entweder seien die Fotos zu schlecht oder der Halter weigere sich, den tatsächlichen Fahrer zu nennen. "Wir wollen, dass die Halterhaftung in Deutschland eingeführt wird", sagte Wendt. Das sei bereits die Praxis in anderen EU-Staaten wie Frankreich, Irland, Griechenland, Niederlande, Österreich, Spanien, Portugal oder Ungarn. Von der nächsten Regierung erwartet Wendt...

Die Pkw-Maut kommt so sicher wie das Amen in der Kirche

Dass Horst Seehofer (CSU) das Sommerloch wieder für seine alte Pkw-Maut-Forderung nutzt, überrascht nicht. Auffallend ist aber, dass der Widerstand kleiner wird. 46 Prozent aller Brücken, 41 Prozent der Bundesstraßen und 19 Prozent der Autobahnen sind inzwischen sanierungsbedürftig. Die öffentlichen Kassen sind leer, neue Schulden verbietet die Schuldenbremse. Also muss frisches Geld her. Wer, wenn nicht die Nutzer der Straßen, soll es aufbringen? Zwar zahlen Deutschlands Autofahrer schon heute 50 Milliarden Euro pro Jahr an den Fiskus, und nur ein Bruchteil davon fließt in den Straßenerhalt. Das ist ungerecht. Aber es wird sich nie ändern. Die Maut wird ja auch nicht kommen, weil sie gerecht oder sinnvoll ist. Sondern weil die Politik die...