Wohnen

Altersgerecht Wohnen – barrierefrei und energieeffizient DEN: „Mietwohnung und Eigenimmobilien der persönlichen Situation anpassen!“

Was tun mit der eigenen Immobilie im Alter? Was tun mit der vielleicht ans Herz gewachsenen Mietwohnung, in der man schon so lange lebt? Sind beide möglicherweise zu groß, wenn die Kinder erst einmal aus dem Haus sind? Oder sollte man vielleicht an eine spätere Betreuung im eigenen Haus denken, die dann dort auch gleich untergebracht werden könnte? Immer mehr Menschen im fortgeschrittenen Alter müssen sich mit solchen oder ähnlichen Fragen beschäftigen.

 

„Am besten tut man dies rechtzeitig“, findet der Vorsitzende des Deutschen Energieberater-Netzwerks DEN e.V., Dipl.-Ing. Hermann Dannecker. „Wir neigen zwar alle dazu, uns für jugendlicher zu halten, als wir in Wirklichkeit sind – das ist nur zu menschlich. Aber irgendwann holt uns dann...

Gartengestaltung: Das eigene Paradies für Erholung schaffen

Gartenstuhl

Aus dem heimischen Garten lässt sich mit Pflanzen und den richtigen Möbeln auch ein eigenes Paradies gestalten. Aus den Garten wird ein Ort der Begegnung und Erholung und dies zeigt sich in jeder Facette. Landschaftsgärtner und Gartenexperten veröffentlichen daher regelmäßig Publikationen über die Wirkung einer hervorragenden Gartengestaltung.

 

Die Schritte zum heimischen Paradies

 

Zuerst muss überlegt werden, wie eigentlich ein eigenes und heimisches Paradies definiert wird. Die meisten sind bereits über eine grüne Wiese, einer Hängematte und vielleicht auch einem Anbau von Gemüse sehr erfreut. Andere wiederum benötigen unter Umständen mehr – eventuell sogar einen Pool oder Lounge Möbel in Kombination mit einem...

Wohnkostenentwicklung der letzten Jahre verschärft Einkommensarmut Älterer in Deutschland

Armutsrisiko älterer Menschen vor und nach Wohnkosten Alberto Lozano Alcántara/DZA

Gestiegene Wohnkosten in Deutschland haben dazu geführt, dass ein größerer
Anteil älterer Menschen armutsgefährdet ist, sobald ihre Wohnkosten
berücksichtigt werden. Der zwischen 1996 und 2017 substanziell gewachsene
Anteil unterhalb der Armutsgefährdungsgrenze zeigt den starken Einfluss
gestiegener Wohnkosten auf das verbleibende Einkommen. Ältere Menschen mit
schuldenfreiem Wohneigentum sind kaum von dieser Entwicklung berührt. In
Miethaushalten, mit hypotheken- oder kreditbelastetem Wohnbesitz, in
Einpersonenhaushalten und mit Migrationshintergrund tragen sie dagegen ein
erhöhtes Risiko für relative Einkommensarmut im Alter.

Bedarfsgerechter und...

Natur-Dämmstoffe verdienen größere Beachtung DEN: „Nachwachsende Rohstoffe bieten großes Potential und sind sicher“

Für den verstärkten Einsatz von Natur-Dämmstoffen beim Bauen und Sanieren setzt sich das Deutsche Energieberater-Netzwerk DEN e.V. ein. „Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen (NawaRos) wie etwa Holz, Zellulose, Hanf, Jute, Flachs, Stroh, Seegras, Wiesengras, Kork und Schilf verdienen als klassische Baumaterialien viel größere Aufmerksamkeit“, sagt Dipl.-Ing. Rolf Canters, DEN-Landessprecher Baden-Württemberg. Wir haben diese seit Jahrhunderten bewährten Baustoffe leider aus dem Blick verloren und konzentrieren uns bei Dämmungen zu sehr auf mineralische und erdölbasierte Stoffe. Das ist nicht nachhaltig.“

Canters verweist auf eine aktuelle Studie im Verbundprojekt „Mehr als nur Dämmung – Zusatznutzen von Dämmstoffen aus nachwachsenden...