Sport

Nach ARD-Recherche: Bezahlkarten in Fußballstadien werden fanfreundlicher

Nach einer ARD-Recherche zu den umstrittenen Bezahlkarten in Fußball-Bundesligastadien (vgl. Pressemitteilung vom 16.11.2016) gibt es nun erste Konsequenzen. So wurden in den Arenen des FC Bayern München und des FC Schalke 04 die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der bargeldlosen Bezahlsysteme zum Teil so geändert, dass diese nun benutzerfreundlicher sind. Verbraucherschützer, mit denen die ARD bei der Recherche zusammengearbeitet hat, sehen aber nach wie vor in manchen Stadien Nachbesserungsbedarf und prüfen weitere rechtliche Schritte.

Im November 2016 hatten Reporter der "ARD-Radio-Recherche Sport" gemeinsam mit Verbraucherschützern die Bezahlkartensysteme der Stadien von München, Augsburg, Schalke, Dortmund, Frankfurt und Berlin...

Öffentlicher Workshop zu Substanzprävention, Nahrungsergänzungsmitteln und Doping im Sport

Dopingsubstanzen und Nahrungsergänzungsmittel spielen im Breiten- und
Fitnesssport eine immer größere Rolle. Zu dieser brisanten Thematik
organisiert die Professur für Sportpsychologie der Universität Potsdam
gemeinsam mit der Nationalen Anti-Doping Agentur einen öffentlichen
Workshop, der am 1. Dezember 2016 von 11 bis 15 Uhr in Bonn stattfindet.
Die Wissenschaftler präsentieren die Inhalte und Ergebnisse des von der
Europäischen Union geförderten transnationalen Forschungsprojekts SafeYOU,
die sie mit interessierten Gästen aus Politik, Medien, der Fitness-Branche
und dem Sport diskutieren möchten.

Die Professur für Sportpsychologie an der Universität Potsdam erforscht
unter der Leitung von Prof. Dr. Ralf Brand Schutz- und Risikofaktoren...

BR/ARD-Recherche-Sport: Bargeldlose Bezahlsysteme in Fußballstadien im Fokus von Verbraucherschützern

Umstrittene Bezahlkarten in Fußballstadien:
Verbraucherschützer planen nach ARD-Test rechtliche Schritte

Bier und Bratwurst per spezieller Plastikkarte statt mit Bargeld bezahlen: Das ist in vielen Bundesligastadien Alltag - und für Fans nicht selten ein Ärgernis. Denn oft bleiben nach dem Stadionbesuch Restguthaben übrig. Deren Rückerstattung ist vielen Besuchern zu kompliziert geregelt, so dass die Guthaben am Ende verfallen. Diese "Schlummergroschen" können für Vereine und Betreiber der Bezahlsysteme ein lukratives Zusatzgeschäft bedeuten. Kritiker bemängeln die Rückerstattungs-Regeln massiv und fordern mehr Transparenz. Nach einem Undercover-Test der ARD-Radio-Recherche Sport gibt es nun auch erste rechtliche Schritte. Die Reporter...

Stadt Duisburg Infos:Duisburger Ruderer holen Bronze in der Ruder-Bundesliga Der BEST AUDIT (3.) Renntag in Hamburg

Der idyllische Alsterlauf in Hamburg wurde am vergangenen Samstag zur „Alsterkrug-Arena“, in der die insgesamt 33 Bundesliga-Achter um die Punkte der Tageswertung kämpften. Das lag dem Rhein-Ruhr-Sprinter besonders gut, denn mit Platz drei war das Ergebnis das mit Abstand beste von den bisherigen drei Renntagen.

Der ruhige Wasserweg, auf dem normalerweise Trainingsruderer, Paddelboote, Tretboote und Alsterdampfer schneller oder langsamer ihre Bahnen ziehen, zeigte einmal eine ganz andere Seite von sich. Spektakuläre Zweikämpfe zwischen Achtern waren zu sehen, die sich über 350 m in die nächste, möglichst höherwertige Finalrunde rudern wollten.

Zu Beginn stand wie immer jedoch das Zeitfahren an. Hier konnte sich der Achter vom Duisburger...