Wirtschaft

Equal Pay Day

Am heutigen Tag haben Frauen durchschnittlich so viel verdient wie Männer
im Zeitraum von Januar bis Dezember 2020, sie mussten dafür also 47
Arbeitstage mehr ableisten. Dr. rer. pol. Virginia Kimey Pflücke von der
Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus–Senftenberg (BTU)
erläutert die Hintergründe. Jedes Jahr um den 8. März häufen sich Beiträge
zur Geschlechter-Ungleichheit, die sich auf Gehaltsunterschiede zwischen
Männern und Frauen – den sogenannten Gender Pay Gap – beziehen. Auch der
heutige Equal Pay Day steht in diesem Kontext: „Der Equal Pay Day ist ein
gutes Symbol für die noch immer vorherrschende Ungleichheit in der
Bezahlung von Frauen und Männern.

Erst am 10. März erreichen Frauen den Lohn ihrer Kollegen des...

Experten für behavioural finance warnen vor einem anstieg der emotionalen investitionen und den damit einhergehenden renditeverlusten

Die Experten für Behavioural Finance von Oxford Risk warnen, dass das aktuelle Wirtschafts-, Steuer- und Börsenumfeld sowie der jüngste Aufwärtstrend von Krypto-Assets und des Einzelhandels eine Situation geschaffen haben, in der das Risiko emotionaler Investitionen einen neuen Höhepunkt erreicht hat.  Sie schätzen, dass Anleger durch emotionale Investitionen auf lange Sicht durchschnittlich rund 3 % Renditeverluste pro Jahr erleiden. In der aktuellen Krise gehen sie jedoch von höheren Verlusten aus (Bitte beachten Sie die beigefügte Pressemitteilung).

 

Wenn Anleger emotionale Investitionen tätigen, treffen sie ihre Entscheidungen auf Basis von Impulsen und Emotionen. Sie kaufen bzw. verkaufen Aktien auf Grundlage steigender und...

Fehlendes Finanzwissen und mangelndes Selbstvertrauen schreckt Frauen vom Aktienmarkt ab

Frauen engagieren sich am Aktienmarkt und bei sonstigen Finanzaktivitäten
zum Vermögensaufbau weniger stark als Männer. Zurückzuführen ist dies zum
einen auf tatsächliche Lücken im Finanzwissen von Frauen, zum anderen aber
auch auf mangelndes Selbstvertrauen. Frauen schätzen ihr Finanzwissen
häufig geringer ein, als es tatsächlich ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine
Studie des ZEW Mannheim gemeinsam mit dem Global Financial Literacy
Excellence Center (GFLEC) an der George Washington University School of
Business, der Universität Groningen und der Niederländischen Nationalbank
DNB.

Die Studie differenziert erstmals, welchen Anteil tatsächlich fehlendes
Finanzwissen und geringere Selbsteinschätzung des Finanzwissens aufgrund
mangelnden...

Merkel: DBU ist eine entscheidende Impulsgeberin für nachhaltiges Leben und Wirtschaften 30 Jahre Deutsche Bundesstiftung Umwelt - Festakt

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Förderarbeit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) mit Sitz in Osnabrück als „erheblichen“ Beitrag zu mehr Umwelt- und Naturschutz und dessen „unverzichtbaren Teil des Transformationsprozesses“ gewürdigt. In einem Grußwort während eines digitalen Festakts zum 30-jährigen Bestehen der DBU sagte die Kanzlerin heute (Montag): „Die DBU ist in Fragen eines nachhaltigen Lebens und Wirtschaftens eine entscheidende Impulsgeberin für Wissenschaft und Praxis.“

Das Wirken der Stiftung sei gerade aktuell, inmitten der Covid-19-Pandemie, gefragt. „Schließlich hat uns die Corona-Pandemie einmal mehr – und das auf sehr dramatische Weise – unsere Abhängigkeit von Natur und Umwelt ins Bewusstsein gerufen“, so...