Vermischtes

Kunst in Zeiten von Corona 100 Künstler*innen unterstützen UNO-Flüchtlingshilfe bei der Aktion: "HEART - 100 artists. 1 mission."

Deutschland und die Welt befinden sich in einem Ausnahmezustand. Gleichzeitig erlebt die Gesellschaft eine Welle der Solidarität: Jüngere kümmern sich um ältere Menschen. Es wird eingekauft und digital Kontakt gehalten, es gibt Online-Lesungen, Konzerte und vieles mehr. Die UNO-Flüchtlingshilfe, nationaler Partner des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR), setzt gemeinsam mit 100 Künstler*innen ein weiteres Zeichen der Solidarität. Der Erlös von 25.000 Losen einer bundesweiten Kunstlotterie soll an Hilfsprojekte des UNHCR gehen. Denn mehr als 70 Millionen Menschen sind derzeit auf der Flucht. Sie benötigen in den Zeiten der Corona-Pandemie besonderen Schutz.

Peter Ruhenstroth-Bauer, Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, betont den Kern...

Coronavirus: TU Berlin - Kommunikation in Krisenzeiten Kommunikation in Krisenzeiten

TU Berlin startet die Kampagne #TUgetherAtHome und gibt Sonderausgabe der
Hochschulzeitung „TU intern“ zum Präsenznotbetrieb heraus

Die TU Berlin befindet sich seit 20. März 2020 um 15 Uhr im
Präsenznotbetrieb. Rund 8000 Beschäftigte sind davon direkt betroffen. Sie
arbeiten in ihren Homeoffices, gestalten von dort die Universität und
bereiten mit Hochdruck das Sommersemester 2020 vor.

Kampagne #TUgetherAtHome
Für die interne Kommunikation in dieser besonderen Situation entwickelte
die TU Berlin die Kampagne #TUgetherAtHome. Unter dem Motto „getrennt und
doch gemeinsam“ wollen die Macher*innen die TU Berlin in die Homeoffices
der Beschäftigten und zu den Studierenden bringen – mit zahlreichen
Onlineangeboten. Wissenschaftler*innen werden...

Nachhaltigkeit in die Ausbildung integrieren - Neue Modellversuche bringen erfolgreiche Konzepte in die Praxis

In einer neuen Transfer-Phase fördert das Bundesinstitut für Berufsbildung
(BIBB) mit 2,5 Millionen Euro aus Mitteln des Bundesministeriums für
Bildung und Forschung (BMBF) neue Modellversuche zur Verbreitung und
Verstetigung erfolgreicher, nachhaltigkeits-bezogener Weiterbildung des
betrieblichen Ausbildungspersonals.

Erste Projektskizzen können bis zum 30. Juni 2020 beim BIBB eingereicht
werden. Denn um Nachhaltigkeit in der beruflichen Ausbildung zu
vermitteln, brauchen Ausbilderinnen und Ausbilder neue Kompetenzen und
Qualifikationen. Dies gilt insbesondere für Berufe, die sich durch
digitalisierte Prozesse verändern. Wie können Auszubildende, zum Beispiel
im Einzelhandel oder der Chemieindustrie, mit neuen Methoden zu
nachhaltigem...

Eignungsprüfungen in den kulturwissenschaftlichen Studiengängen finden statt! Studium am Kulturcampus der Uni Hildesheim

1300 Studierende lernen auf dem Kulturcampus der Uni Hildesheim. Die denkmalgeschützte Burganlage wurde für den Fachbereich „Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation“ saniert und erweitert. Foto: Andreas Hartmann

Auf dem Kulturcampus der Uni Hildesheim verbinden Studentinnen und
Studenten ab dem ersten Semester Theorie und Praxis. Eine Bewerbung für
die kulturwissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengänge ist
weiterhin möglich. Studieninteressierte werden die Eignungsprüfung online
von zuhause aus ablegen.

Der Fachbereich „Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation“ der
Universität Hildesheim informiert, dass eine Bewerbung für die
kulturwissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengänge weiterhin
möglich ist...