„Der Schutz der Menschenrechte in Europa!“

Prof. Dr. Dres. h.c. Angelika Nußberger, Juristin und ehemalige Richterin
am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte, spricht am Frankfurter
Center for Applied European Studies über den Schutz der Menschenrechte in
Europa.

Die ehemalige Richterin und Vizepräsidentin am Europäischen Gerichtshof
für Menschenrechte (EGMR), heutige Verfassungsrichterin Bosnien-
Herzegowinas und Professorin an der Universität zu Köln Prof. Dr. Dres.
h.c. Angelika Nußberger hält am 9. März einen Vortrag zum Thema „Der
Schutz der Menschenrechte in Europa!“ am Frankfurter Center for Applied
European Studies (CAES). Die Online-Diskussionsrunde ist Teil der CAES-
Veranstaltungsreihe „Think Europe – Europe thinks" an der Frankfurt
University of Applied Sciences...

DGE: Warnsignal Knochenbruch: Endokrinologen raten: Osteoporose als Ursache bei Jung und Alt im Blick haben

64. Deutscher Kongress für Endokrinologie vom 3. bis 5. März 2021 und
Online-Pressekonferenz am 3. März 2021 (beides Online-Veranstaltungen)

Bricht ein Knochen bei einer eher alltäglichen Verrichtung oder infolge
eines leichten Sturzes, kann dies ein wichtiges erstes Anzeichen für
Knochenschwund, die sogenannte Osteoporose, sein. Neben der optimalen
chirurgischen Versorgung des gebrochenen Knochens sollte immer auch die
Abklärung einer möglichen Erkrankung des Knochens erfolgen, sagt die
Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) im Vorfeld ihrer 64.
Jahrestagung, die digital vom 3. bis 5. März 2021 stattfindet.

Nur so könne frühzeitig mit einer maßgeschneiderten Therapie der Ursache
begonnen und damit auch mögliche weitere Frakturen...

28. Februar 2021, Tag der Seltenen Erkrankungen

PRO RETINA für schnellere Diagnose bei Netzhautdystrophien

Bis zur richtigen Diagnose ist es für Betroffene einer seltenen Netzhauterkrankung oft ein langer Weg. PRO RETINA möchte die Odyssee für Patientinnen und Patienten verkürzen. Nach der Neuregelung bei der Kostenübernahme der molekulargenetischen Diagnose am 1. Januar 2021 gilt es nun die Vernetzung der Augenärzte mit Spezialzentren weiter zu verbessern.

 

300 Millionen Menschen weltweit leben mit einer Seltenen Erkrankung, in Deutschland sind es vier Millionen. Auch die sogenannten Netzhautdystrophien, seltene erblich bedingte Netzhauterkrankungen, gehören zu den Seltenen Erkrankungen. Seit 2008 wird am 28. Februar, am Tag der Seltenen Erkrankungen, mit...

Forschungszentren der Helmholtz-Gemeinschaft unterstützen die Gesundheitsämter bei der Einführung von SORMAS

Neue Funktionen und zusätzliche Betreuungsangebote verbessern die
Unterstützung der Gesundheitsämter bei der Einführung von SORMAS und bei
der Bekämpfung der Pandemie

Zeit ist für Gesundheitsämter dieser Tage die wertvollste Ressource. Um
Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen, ist das Management der
Kontaktpersonen ein essenzieller Baustein. Das digitale Tool SORMAS hilft
Gesundheitsämtern, wertvolle Zeit zu sparen. SORMAS ist ein führendes
digitales System zur integrierten Epidemiebekämpfung, welches durch
Förderung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) weiterentwickelt
wurde. Aufgrund der großen Nachfrage zur Einführung des digitalen Tools in
Gesundheitsämtern unterstützen alle Forschungszentren der Helmholtz-
...